Polizeibericht vom 11. Februar 2016

|

Fahrradfahrer stürzt

Rot am See - Ein 45-jähriger Fahrradfahrer ist am Dienstag auf der Beimbacher Steige gestürzt und hat sich dabei verletzt. Der Mann war auf dem Heimweg vom Fasching. Er kam ins Krankenhaus. Bei dem Mann wurde eine Blutentnahme angeordnet.

Faust landet im Gesicht

Gerabronn - Ein alkoholisierter 24-Jähriger hat am Dienstag gegen 18.50 Uhr nach einem Streit mit seinem Freund in einer Gaststätte in der Hauptstraße randaliert. Als er daraufhin von einem 46-Jährigen ins Freie gedrängt wurde, schlug er dem Mann nach einer kurzen Auseinandersetzung mit der Faust ins Gesicht. Dieser erlitt dadurch eine Verletzung am linken Auge.

Vorfahrt missachtet

Ilshofen - Eine 23-jährige Fiat-Fahrerin hat am Dienstag gegen 12.50 Uhr beim Linksabbiegen von der Crailsheimer Straße auf die Landesstraße 2218 einer 19-jährigen Polo-Fahrerin die Vorfahrt genommen. Dadurch kam es im Einmündungsbereich zur Kollision. Die Unfallverursacherin wurde leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 11 000 Euro.

In Grünstreifen geraten

Jagstzell - Der 51-jährige Fahrer eines Schwertransporters ist mit seinem Fahrzeug am Dienstag gegen 11.40 Uhr auf der A 7, zwischen den Anschlussstellen Ellwangen und Dinkelsbühl/Fichtenau, mit den rechten Rädern in den Grünstreifen geraten. Auf einer Länge von 100 Metern verursachte er erheblichen Flurschaden und beschädigte verschiedene Verkehrseinrichtungen. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 3000 Euro.

Einbruch misslingt

Crailsheim - Ein Unbekannter ist zwischen Dienstag um 19 Uhr und Mittwoch um 7 Uhr bei dem Versuch gescheitert, einen Kiosk in der Wilhelmstraße aufzubrechen. An der Tür entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 100 Euro.

Laterne gerammt

Crailsheim - Ein unbekannter Fahrer hat am Mittwoch zwischen 4 und 9.30 Uhr wahrscheinlich mit einem Klein-Lkw mit Pritsche eine Straßenlaterne in der Rosengasse gerammt. Die Polizei (Telefon 0 79 51 / 48 00) sucht Zeugen des Unfalls.

Männer auf Anwesen

Rosenberg - Zwei Männer haben sich am Dienstag auf einem landwirtschaftlichen Anwesen zwischen Ellwangen-Eggenrot und Rosenberg-Hohenberg herumgetrieben. Einer davon wurde im Haus angetroffen. Wahrscheinlich hatte er mehrere Räume betreten. Gestohlen wurde nichts. Die Männer gingen zu Fuß davon. Der eine soll zwischen 28 und 35 Jahren alt und zwischen 1,70 und 1,75 Meter groß sein. Er war kräftig bis dick, hatte ein rundes, helles Gesicht und eine Glatze mit rasierten, dunklen Haaransätzen. Der andere wurde auf 35 bis 40 Jahre geschätzt, hatte eine ähnliche Figur, eine rasierte Glatze und einen auffallenden Stiernacken. Die Polizei in Ellwangen (Telefon 0 79 61 / 93 00) bittet um Hinweise - auch zu einem weißen Kastenwagen mit bulgarischem Kennzeichen.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Eine Epoche mitgeprägt

Hannelore Dümmler arbeitet seit 45 Jahren für die Hakro GmbH. Die Prokuristin hat die Entwicklung vom Textilgeschäft zum Ausrüster von Corporate Fashion mitgetragen. weiter lesen