Polizeibericht vom Montag: Sportschuhe und Auto gestohlen

Unbekannte sind zwischen Samstagabend und Sonntagmorgen in das Büro einer Autowaschanlage am Crailsheimer Hangar eingebrochen und klauten ein Auto. Diese und weitere Meldungen

|

Reh getötet

Crailsheim - Ein 18 Jahre alter Fiat-Fahrer hat am Sonntag gegen 21.40 Uhr einen Rehbock auf dem Weg zwischen Wegses und Schüttberg erfasst. Das Tier starb bei dem Unfall. Der Schaden am Fahrzeug wird auf 500 Euro geschätzt.

Zu spät reagiert

Crailsheim - 12 000 Euro Schaden sind das Ergebnis eines Unfalls auf der B 290 am Fallteich. Am Sonntag gegen 14 Uhr musste ein 64 Jahre alter Audi-Fahrer an der Einmündung der Nord-West-Umgehung verkehrsbedingt halten. Der nachfolgende 74-jährige Opel-Fahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den Audi auf. Der 64-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Auto gestohlen

Crailsheim - Unbekannte sind zwischen Samstagabend und Sonntagmorgen in das Büro einer Autowaschanlage am Hangar eingebrochen. Aus dem Büro entwendeten sie zwei Paar neue Sportschuhe der Marke Nike in grauer und weißer Farbe, ein älteres Samsung-Handy, einen HP-Laptop, Teile von Automodellen und drei Fahrzeugschlüssel. Mit einem der Schlüssel klauten sie einen auf dem Hof geparkten, silbergrauen Toyota Aygo mit dem Kennzeichen SHA-UF 345.

Wildwechsel mit Folgen

Gerabronn - Ein 60 Jahre alter BMW-Fahrer prallte am Sonntag um kurz vor 6 Uhr auf der Straße zwischen Gerabronn und Beimbach mit einem Reh zusammen. Das Tier wurde dabei getötet. Am Wagen entstand ein Schaden von circa 200 Euro.

Im Gegenverkehr gestreift

Schwäbisch Hall - Am Sonntag gegen 14.50 Uhr fuhr eine 50 Jahre alte Mercedes-Fahrerin auf der Kreisstraße von Tüngental in Richtung Althausen. In einer übersichtlichen Linkskurve wurde der Mercedes von einem unbekannten, vermutlich silberfarbenen Auto gestreift. Der Fahrer dieses Wagens fuhr weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Am Auto der Frau entstand ein Schaden in Höhe von etwa 500 Euro. Hinweise auf das flüchtende Fahrzeug erbittet die Polizei in Schwäbisch Hall, Telefon 07 91 / 40 00.

Gasalarm am Bürgerhaus

Backnang - Bei Sanierungsarbeiten im alten Postareal in Backnang wurde am Montagmorgen eine Gasleitung beschädigt. Die Gefahrenstelle wurde abgesperrt; das Bürgerhaus und die angrenzende Schillerschule mussten evakuiert werden - wegen der Osterferien befanden sich allerdings nur zwei Kindergartengruppen in dem Gebäude. Die Stadtwerke maßen eine sehr hohe Gaskonzentration in der Umgebungsluft. Die Bahnhofstraße war für ungefähr eine Stunde bis zur Verflüchtigung des Gases gesperrt.

Brandstiftung in der JVA

Schwäbisch Gmünd - In der Justizvollzugsanstalt Gotteszell ist am Sonntagabend ein Feuer ausgebrochen. Die Gmünder Feuerwehr war mit vier Fahrzeugen und 23 Mann vor Ort und konnte den Brand rasch löschen. Drei Insassinnen der JVA zogen sich leichte Rauchgasvergiftungen zu. Die Polizei vermutet, dass zwei Frauen, die zusammen eine Zelle bewohnen, in einem Badezimmerschrank Damenhygieneartikel angezündet haben. Wegen der Rauchgase mussten 17 Frauen vorübergehend ihre Zellen verlassen. Der Schaden beläuft sich auf etwa 1000 Euro. Die Ermittlungen dauern an.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Lackiererei-Werkshalle in Ingersheim komplett niedergebrannt

Bei Löscharbeiten im Industriegebiet Südost in Crailsheim ist am Sonntagmorgen ein Feuerwehrmann verletzt worden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 200 000 Euro. weiter lesen