Motorradfahrer im Ostalbkreis lebensgefährlich verletzt

Ein Motorradfahrer ist im Ostalbkreis lebensgefährlich verletzt. Der 30-jähriger war am Sonntag gegen 0.40 Uhr zwischen Oberkochen und Unterkochen unterwegs.

|

Er wollte, vermutlich mit überhöhter Geschwindigkeit, ein Auto überholen. Er kam danach aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Leitplanke. Der 30-Jährige wurde dabei über ein Brückengeländer geschleudert. Dabei prallte er gegen einen Betonpfeiler des Brückenbauwerks und zog sich schwerste Verletzungen zu, so die Polizei mit. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik verlegt

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hörlebach: Mann stirbt in Autowrack

Der Mann hatte wohl einen 19-Jährigen übersehen. Dessen Beifahrerin und die beiden weiteren Insassen wurden leicht verletzt. weiter lesen