Langer Stau und drei Unfälle auf der A6 bei Kirchberg

Am Montagmorgen kam es auf der A 6 in Fahrtrichtung Mannheim zu einem mehr als 20 Kilometer langen Stau, in dessen Verlauf sich drei Unfälle ereigneten.

|
Begonnen hatte das Ereignis bereits kurz vor 3 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt blieb ein Lkw kurz vor der Kochertalbrücke in Fahrtrichtung Mannheim mit drei platten Reifen stehen. Es kam in der Folge zu einem Stau von einer Länge von circa 15 Kilometer.   

Innerhalb des Staus ereigneten sich kurz vor der Anschlussstelle Kirchberg gegen 8 Uhr zwei Unfälle. Beim ersten Unfall fuhr am Stauende ein 69 Jahre alter Lkw-Fahrer infolge Unachtsamkeit auf einen stehenden Lkw auf und schob diesen Lkw auf zwei davorstehende Lkws. Der 68 Jahre alte Fahrer wurde hierbei leicht verletzt. Es entstand ein Schaden in Höhe von circa 150.000 Euro. Kurze Zeit später fuhr wollte am Stauende ein 44 Jahre alter Lkw-Fahrer auf den linken Fahrstreifen fahren. Er streifte hierbei einen dort fahrenden Citroen. Hier entstand ein Schaden in Höhe von circa 5.000 Euro.  In der Folge konnte der Verkehr die erste Unfallstelle nur im Schritttempo passieren, so dass sich innerhalt kurzer Zeit der Rückstau bis über die bayrische Landesgrenze, mit mehr als 20 Kilometer Staulänge gebildet hatte. Die Bergungsmaßnahmen werden voraussichtlich noch bis 11 Uhr dauern.
 
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Vorbericht: Crailsheim Merlins in Hanau

Die Merlins wollen ihre Siegesserie in Hanau fortsetzen. weiter lesen