Hakenkreuze an Moschee geschmiert

An der Bilal-i Habesi-Moschee in der Silcherstraße in Welzheim wurden in der Nacht zum Freitag mehrere Hakenkreuze aufgesprüht.

|

Um 23.22 Uhr meldete ein Augenzeuge der Polizei, dass mindestens zwei Personen die weiß getünchte Moschee beschmierten. Die Moschee war zur Tatzeit gut besucht, die Besucher bekamen von den Schmierereien jedoch nichts mit. Die Täter bemerkten, dass sie beobachtet wurden und flüchteten. Bis dahin prangten zehn Hakenkreuze und die Zahl 88 in schwarzer und roter Farbe an Wänden und Fenstern. Nach den Beobachtungen eines Zeugen war neben den beiden Schmierern ein dritter Mann beteiligt, der Schmiere stand. Die Täter sollen zwischen 18 und 20 Jahren alt sein und trugen Kapuzenpullis. Die Fahndung blieb bislang ohne Erfolg. Die Polizei fragt: Wer hat zur Tatzeit in der Silcherstraße Personen beobachtet? Dabei ist für die Polizei jede Beobachtung von Interesse, unabhängig davon, ob sie mit der Tat und den Tätern in Verbindung gebracht wird. Hinweise nimmt die Polizei in Schorndorf unter der Telefonnummer 07181/2040 entgegen. Dies gilt auch für weitere Nazi-Schmierereien auf der Skaterbahn am Rötelsee, die gestern Nachmittag entdeckt wurden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Leiter der Crailsheimer Schulen: Vom Glück, gute Lehrer zu haben

„Für mich als Schüler war Schule eher Last als Lust“, sagt Ulrich Kern. Doch jetzt ist er Lehrer und hat seine Berufswahl nie bereut. weiter lesen