Frontalzusammenstoß in Ellwangen: 37-Jähriger stirbt in Klinik

Auf der Neunheimer Straße wurden am Dienstagabend beim Zusammenstoß zweier Pkw die beiden Fahrer schwer verletzt. Ein Fahrer ist nun seinen schweren Verletzungen erlegen.

|
Der 37-jährige Fahrer eines Pkw Ford kam gegen 20.45 Uhr zwischen der Abzweigung Silberburg/Ellwanger Straße und der Kreuzung mit der L 1060 wohl plötzlich auf die Gegenfahrbahn. Der prallte er frontal auf einen entgegen kommenden Pkw VW. Der Ford-Fahrer erlitt wohl schwerste Verletzungen und wurde über die Virngrundklinik nach Ulm verlegt. Die Verletzungen sind akut lebensbedrohlich. Der 38-jährige VW-Fahrer wurde zunächst in seinem Pkw eingeklemmt und musste durch die Ellwanger Feuerwehr geborgen werden. Er wurde mit wohl ebenfalls schweren Verletzungen in die Ostalbklinik eingeliefert. Beide Verletzten wurden durch zwei Rettungswagenbesatzungen und einen Notarzt an der Unfallstelle erstversorgt.

Nachtrag

Der 37-Jährige erlag in der Nacht zum Mittwoch seinen schweren Verletzungen noch vor der geplanten Verlegung nach Ulm. Das teilt die Polizei mit.

 
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Höchste Windräder der Welt gehen in Betrieb

Zu den bereits errichteten und genehmigten Windkraftanlagen im Kreis werden wahrscheinlich nicht mehr viele dazu kommen. weiter lesen