Drei Unfälle auf der A 7 bei Ellwangen - 50.000 Euro Sachschaden

Zwischen Westhausen und Ellwangen haben sich am Sonntagnachmittag auf der A 7 unmittelbar nacheinander drei Verkehrsunfälle mit acht beteiligten Fahrzeugen ereignet. Nach einem Fahrzeug sucht die Polizei.

|
Gegen 17 Uhr war ein 24-Jähriger in Fahrtrichtung Würzburg unterwegs. Kurz vor der Ausfahrt Ellwangen geriet er bei starkem Regen und nicht an dieses Wetter angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern und prallte dabei in die Leitplanken. Fahrer und Beifahrerin blieben beim Anprall unverletzt.

Eine nachfolgende Golf-Fahrerin bemerkte den Unfall und hielt auf dem Standstreifen an. Einer Skoda-Fahrerin gelang das Anhalten zwar auch noch, sie brachte ihr Fahrzeug aber auf dem linken Fahrstreifen zum Stillstand. Eine 67-jährige Fahrerin verlangsamte daraufhin ihren Skoda Fabia. Dabei knallte ihr ein nachfolgender Pkw ins Heck. Durch diesen Unfall wurden auch die beiden bereits stehenden Pkw noch beschädigt. Die 67-Jährige und ihre 35 Jahre alte Beifahrerin wurden leicht verletzt. Der auffahrende Pkw flüchtete sich von der Unfallstelle.

Dahinter fuhren gleich darauf drei weitere Fahrzeuge ineinander. Ein 20-jähriger Opel-Fahrer fuhr dabei auf einen VW Beetle auf, der auf einen VW-Kombi geschoben wurde. Die beiden Insassen im Beetle und der Opel-Fahrer zogen sich dabei Verletzungen zu. Zwei der Verletzten wurden, ebenso wie die Insassen des Skoda-Fabias vom Unfallgeschehen vor ihnen, anschließend im Ostalbklinikum behandelt. 

Der Sachschaden, der bei dem Unfall entstand, wurde auf 50.000 Euro geschätzt. Die Polizei bittet Zeugen, die allgemein Angaben zu den Unfällen machen können und Personen, die zum unfallflüchtigen Fahrzeug Hinweise geben können, sich unter Telefon 07904/94260 bei der Autobahnpolizei zu melden.
 
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Höchste Windräder der Welt gehen in Betrieb

Zu den bereits errichteten und genehmigten Windkraftanlagen im Kreis werden wahrscheinlich nicht mehr viele dazu kommen. weiter lesen