20-Jähriger liefert sich wilde Verfolgungsjagd durch Crailsheim

Eine Verfolgungsjagd durch Crailsheim hat sich ein 20-jähriger Mann am Samstag mit der Polizei geliefert.

|

Die Beamten wollten den Nissanfahrer gegen 10.30 Uhr im Alten Postweg kontrollieren, weil sie wussten, dass er keinen Führerschein besitzt. Als er die Polizei sah, fuhr er davon und hielt trotz Blaulicht und Martinshorn nicht an. Der Mann flüchtete und fuhr über die Gaildorfer Straße, die Straße "Zur Flügelau" und die Roßfelder Straße nach Onolzheim. Dabei wurde er von dem Streifenwagen verfolgt. In Onolzheim bog der Mann in Richtung Jagstheim ab, bevor er durch die Kleinteilstraße auf die Hauptstraße zurückfuhr. Schließlich wurde er in Zusammenarbeit mit einer zweiten Streife in der Mörikestraße gestellt. Bei seiner Festnahme leistete der Mann Widerstand.

Er hatte während seiner Flucht mehrere Autofahrer gefährdet, eine rote Ampel missachtet und war mit weit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Der 20-Jährige hat zudem keinen Führerschein. Außerdem besteht der Verdacht, dass er unter Betäubungsmitteleinfluss stand, weshalb eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Personen, die gefährdet wurden, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Crailsheim (Telefon 0 79 51 / 48 00) zu melden.

23-Jähriger flüchtet mit Roller vor Polizei

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Beherzt eingegriffen

Rund 50 000 Euro Schaden ist gestern bei einem Brand in Roßfeld entstanden. weiter lesen