Zwei Tage lang volles Programm

Zum zehnten Mal erwarten die Stadt Langenburg, die Markthändler und Veranstalter bei den Herbsttagen ein breites Publikum.

|
Vorherige Inhalte
  • An der langen Tafel in der Hauptstraße können es sich die Besucher bequem machen. 1/2
    An der langen Tafel in der Hauptstraße können es sich die Besucher bequem machen. Foto: 
  • Auch der Bastelbus wird wieder bei den Herbsttagen Station machen. 2/2
    Auch der Bastelbus wird wieder bei den Herbsttagen Station machen. Foto: 
Nächste Inhalte

Kunst, Handwerk und Genuss: Der Erntemarkt mit Kunst- und Handwerkermarkt auf dem Marktplatz und unter den Linden ist zentraler Punkt der Herbsttage am kommenden Wochenende. Ein exquisites Angebot der Kunsthandwerker und Direktvermarkter gehört neben Handwerksvorführungen ebenso dazu wie Regionales und Saisonales zur Erntezeit. Der Markt ist am Samstag und am Sonntag jeweils von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Wein ist der Themenschwerpunkt dieser Herbsttage. Denn: „Wer Wein verdient, soll nicht Wasser bekommen.“ Dabei sind Wein-Marktstände und ein Wein-Ausschank, eine Ausstellung und Bilderschau mit Wein-Fotografien des Winterberger Fotografen Roland Bauer, die Vorstellung des Buchs „Das große Baden-Württemberg-Weinbuch“ mit Bildern von Roland Bauer, einer Lesung aus dem Weinbuch, einer Verkostung von Weinen der im Buch vorgestellten Weingüter, Wirtshausgeschichten und Most.

Die lange Tafel mitten auf der Hauptstraße im Städtle lädt zum Zusammenkommen und Zusammensitzen, Schauen, Schwätzen, Treffen und Genießen ein.

Drumherum und mittendrin gibt es Führungen im Freibad und im Schloss, von Künstlern, zu Märchen, Philosophen, Wirtshäusern, Garten, Landschaft und Paradies; Ausstellungen über Fotografie und Wein, Kunst, Malerei, Skulptur und Collage; Tanz und Musik: Tango Argentino zum Lernen, Milonga zum Tanzen, Akkordeonorchester Hohnerklang, Kultur im Philo.

Und für junge Besucher gibt es den Bastelbus, eine Märchenwanderung, den Circus Compostelli, einen Stadtparcours und Handwerksvorführungen.

In der Reihe „Kultur im Philo“ sind in diesem Jahr der Poetry Slamer und Kabarettist Philipp Scharrenberg, das Trio Viva als Quartett und die Jeanine-Vahdiek-Band zu Gast.

Info Weitere Infos im Internet unter www.langenburg.de.

Samstag, 30. September
11 Uhr: Führung durch das Freibad Langenburg; 11 Uhr bis 17:30 Uhr: Ausstellung „Alles Paradies“, Hofratshaus; 11 bis 18 Uhr: Markt im Städtle; Buchrestauration – Vorführung im Rathaus-Foyer; Mostprobe im Gewölbekeller Drallewatscher Hof, Hintere Gasse 11; 11.30 Uhr: Ausstellungseröffnung – Fotografien von Roland Bauer. Rathaus-Saal; 12 bis 17 Uhr: Das große Weinbuch Baden-Württemberg – Buchvorstellung, Lesung, Wein, Fotoschau mit Roland Bauer, Rathaus-Saal; 12 bis 17 Uhr: Geschichte in Stein und Holz – offene Kirche; Kinderprogramm – Ratespiel im Städtle; 13 bis 17 Uhr: Schauschmieden, historische Löchner-Schmiede, Hauptstraße 25; 13 Uhr: Märchenwanderung,Treffpunkt Brücke vor dem Schloss; 14 bis 15 Uhr: Konzert Akkordeon-Orchester Hohnerklang, vor dem Rathaus; 14:30 Uhr: Unterwegs auf den Spuren des Philosophen Carl Julius Weber, Treffpunkt Rathaus; 16 Uhr: Führung durch die Ausstellung „Alles Paradies“ mit Franz Raßl.

Sonntag, 1. Oktober
10 Uhr: Erntedank-Gottesdienst , Stadtkirche; 11 Uhr bis 17:30 Uhr: Ausstellung „Alles Paradies“, Hofratshaus; 11 bis 18 Uhr: Kunst. Handwerk und Genuss – Markt im Städtle; Buchrestauration– Vorführung im Rathaus-Foyer; Ausstellung „Wein, Weingüter, Weinbilder, Winzer und Wengerter“ – Fotografien von Roland Bauer, Rathaus-Saal; Mostprobe Gewölbekeller Drallewatscher Hof, Hintere Gasse 11; 12 bis 17 Uhr: Geschichte in Stein und Holz – offene Kirche; Kinderprogramm – Ratespiel im Städtle; 12 Uhr: Führung zu Langenburgs alten Gasthäusern mit Marianne Mühlenstedt, Treffpunkt Rathaus; 13 Uhr: Die Geschichte des Rumänenhäusles, Treffpunkt Hofratshaus; 13.30 bis 14 Uhr: Circus Compostelli, vor dem Rathaus; 14.30 Uhr: Tour zur Landschaftsgeschichte vor den Toren Langenburgs. Anmeldung bis 30 September per E-Mail an angelika.braendle@nlfh.de;
16 Uhr: Führung durch die Ausstellung „Alles Paradies“ mit Franz Raßl. ht

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Von Wolpertshausen nach Berlin

Aus Wolpertshausen mit seinen 1200 Einwohnern kam man lange kaum weg. Jetzt fährt von hier aus ein Flixbus in die Hauptstadt. Wer braucht diese Verbindung? weiter lesen