Zwei Künstler sprechen über das "Kabinett"

|

Das Kirchberger "Kabinett der Dinge" geht mit einem Künstlergespräch zwischen Rainer Nepita und Carine Dörflinger am Sonntag, 31. August, um 15 Uhr in der Orangerie in die vierte Runde.

Die Gemälde von Rainer Nepita, die derzeit in der Orangerie Kirchberg gezeigt werden, sind die dritte künstlerische Position zum "Kirchberger Kabinett der Dinge". Es folgt ab 14. September eine Installation der Karlsruher Künstlerin Carine Dörflinger. Am kommenden Sonntag sprechen beide Künstler mit den Besuchern über ihre Arbeiten und ihre Herangehensweise an das Kabinett.

Rainer Nepita hat sich ganz den Pflanzen verschrieben. Für ihn sind es "verkannte Geschöpfe", denen er zu gebührender Wertschätzung und Achtung verhelfen möchte. Kraftvoll, zart und leuchtstark setzt er sie als kaligrafische Zeichen ins Bild: Zeichen, die sich verschlingen, verknoten und wieder auseinanderstreben und gleichsam vor einem unendlichen Kosmos schweben.

Während Rainer Nepitas Bildsprache von Naturerfahrungen gespeist wird, geht es Carine Dörflinger in ihren Installationen und Videos um Alltagserfahrungen. Im Schaffensprozess setzt die gebürtige Straßburgerin intuitiv Dinge oder Alltagsszenen zu neuen Sequenzen zusammen. Aus dem Kirchberger Kabinett hat Carine Dörflinger über 100 Gegenstände ausgewählt, die sie in der Orangerie zu einer raumgreifenden Installation neu ordnet.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Historisches Kirchberg entgeht nur knapp dem Untergang

Ein Großaufgebot der Feuerwehr bekämpft mitten in der eng bebauten Altstadt von Kirchberg ein Feuer. weiter lesen