Zuschuss für Baumpflanzung

|

Jahr für Jahr fallen Streuobstbäume Stürmen, Trockenheit und Überalterung zum Opfer, heißt es in einer Mitteilung. Um dem Rückgang der Streuobstbestände entgegenzuwirken, bezuschusst der Landschaftserhaltungsverband im Herbst/Winter 2013/2014 die Neupflanzung von mindestens fünf Streuobsthochstämmen oder Wildobstgehölzen in der freien Landschaft mit 10 Euro pro Baum.

Anträge, versehen mit entsprechendem Flurkartenausschnitt, können bis 15. März im Bürgermeisteramt der Gemeinde gestellt werden, in der gepflanzt werden soll. Gepflanzt werden muss bis spätestens 31. März. Ein Rechtsanspruch auf einen Zuschuss besteht nicht.

Der Landschaftserhaltungsverband hat eine Liste geeigneter Streuobstbäume zusammengestellt. Sie ist im Internet auf www.lrasha.de/landschaftserhaltungsverband zu finden. Weitere Auskünfte erhältlich unter Telefon (0791) 7557622.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Großbaustelle in Crailsheim

Kamptmann baut ein neues Produktions- und Verwaltungsgebäude im Gewerbegebiet Hardt. 5,5 Millionen Euro soll der Neubau kosten, im April 2018 soll er einsatzbereit sein. weiter lesen