Zusätzliches Dienstfahrzeug

|

Das Pflegeteam der Kirchlichen Sozialstation hat jetzt ein zweites Dienstfahrzeug. Damit geht ein Wunsch der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der ambulanten Pflege in Erfüllung, nachdem von ihnen nicht nur ein hohes Maß an fachlicher Qualifikation, sondern auch an Mobilität verlangt wird. Der Kirchengemeinderat der Evangelischen Kirchengemeinde Mariäkappel als Trägerin der Sozialstation hat die Beschaffung des Fahrzeugs Mitte letzten Jahres beschlossen. Allerdings konnte der Wagen, ein Skoda Citigo, wegen Lieferschwierigkeiten erst jetzt offiziell übergeben werden. Die Telefonnummer der Krankepflegestation ist übrigens im Kennzeichen des Wagens enthalten. Es lautet: SHA-KS 439.

Info Das Büro der Krankenpflegestation (Telefon 0 79 57 / 4 39) befindet sich im evangelischen Gemeindehaus in Marktlustenau in der Bräugasse 10.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hörlebach: Mann stirbt in Autowrack

Der Mann hatte wohl einen 19-Jährigen übersehen. Dessen Beifahrerin und die beiden weiteren Insassen wurden leicht verletzt. weiter lesen