Zukunftswerkstatt als wichtiges Vorhaben

Das Jahr 2013 stand beim Harmonikaverein Ilshofen im Zeichen des Abstaubens der "vergessenen" Akkordeons und war auch sonst ereignisreich.

|
Große Ehre: Die Musiker des heimischen Harmonikavereins durften das Konzert der musizierenden Vereine in Ilshofen eröffnen. Privatfoto

In diesem Jahr hatte der Harmonikaverein seinen ersten öffentlichen Auftritt bei dem Konzert der musizierenden Vereine in Ilshofen. Die Halle war bis auf den letzten Platz besetzt, es gab mehr Gäste und mehr Aktive als jemals zuvor. Die Akkordeonspieler durften das Konzert eröffnen. Die Zuhörer konnte man bei Helene Fischer mit den Füßen wippen sehen. Bei Andreas Gabaliers "I sing a Liad für Di" wurde dann mit geklatscht. Ein gelungener Einstieg in ein Konzert mit insgesamt 13 Gruppen und einem qualitativ hochwertigen und abwechslungsreichen Programm, bei dem für jeden etwas dabei war.

Das Jahr 2014 soll unter dem Vorzeichen der Veränderung und Entwicklung stehen. Nachwuchssuche auf allen Ebenen ist ein wichtiges Thema. Es ist eine Zukunftswerkstatt geplant, in der die ersten Schritte für die Ausrichtung und die Aktivitäten des Harmonikavereins mit allen Vereinsmitgliedern diskutiert werden sollen.

Info Weitere Termine online unter www.harmonikaverein-ilshofen.de

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gericht: Rassismus auf dem Jakobimarkt

Das Amtsgericht verurteilt einen Ordner wegen ausländerfeindlichen Äußerungen. Der 57-Jährige bestreitet die Vorwürfe. weiter lesen