Zensus 2011: Braunsbach wächst auf dem Papier

Von der Einwohnerzahl hängt es ab, wieviel Geld eine Gemeinde etwa aus dem kommunalen Finanzausgleich erhält. Ein Schwund kann sich negativ bemerkbar machen. Die neuesten Zahlen stammen von 2011.

|
Beim Pfingstmarkt in Braunsbach sind viele Kinder und Jugendliche am Start. Nach dem Zensus hatte Braunsbach Ende 2011 tatsächlich 2441 Bürger und nicht, wie bisher statistisch gemeldet 2327 Einwohner - 114 Menschen mehr.  Foto: 

Die aktuellen Zahlen hat das statistische Landesamt kürzlich veröffentlicht. Zehn von siebzehn Gemeinden des Altkreises Hall haben Bürger verloren: Die Stadt Schwäbisch Hall hat auf dem Papier plötzlich 562 oder 1,5 Prozent Einwohner weniger, in Gaildorf (Altkreis Backnang) fehlen 343 Bürger. Das ist ein Minus von 2,79 Prozent. Auch kleinere Gemeinden wie Vellberg oder Michelfeld verbuchen ein Minus. Für die bisher gültigen Zahlen war die Volkszählung des Jahres 1987 die Grundlage. Geburten und Sterbefälle, Zu- und Wegzüge sind immer wieder in die Zahlen eingearbeitet und so bis Ende Dezember 2011 fortgeschrieben worden. Diese Zahlen sind im Vergleich mit den im Mai 2011 ermittelten Werten in den zehn Gemeinden zu hoch.

Das liege an dem unterschiedlichen An- und Abmeldeverhalten, so Robert Gruner, Pressesprecher der Stadt Hall. "Manche Leute vergessen einfach, sich anzumelden. Manche Studenten sparen sich die Anmeldung aus steuerlichen Gründen oder wegen der Müllgebühren", meint er. In Hall sei die Differenz aber mit 1,5 Prozent recht klein, betont Gruner und weist auf Städte wie Heilbronn oder Freiburg hin, wo die neuen Zahlen sechs Prozent niedriger sind.

23,7 Prozent der Bürger sind in den Kreis zugewandert

Gaildorf ist die Gemeinde mit dem größten Unterschied zwischen den Zahlen, die sich aus der Fortschreibung der Volkszählungszahlen von 1987 ergeben, und der jüngsten Erhebung. Diese hat 343 Einwohner weniger ergeben, also ein Minus von 2,79 Prozent. Damit liegt der Wert knapp über dem Durchschnittswert für Baden-Württemberg (minus 2,5 Prozent). Hauptamtsleiter Manfred Haas führt das auf den hohen Ausländeranteil in der Gaildorfer Bevölkerung zurück. "Sie gehen in ihre Heimat zurück und melden sich nicht ab", vermutet er. Es sei ähnlich wie in Mannheim, wo der überdurchschnittliche Ausländeranteil ebenfalls zu einer hohen Abweichung geführt habe. Das deckt sich mit der Aussage des Statistischen Bundesamtes: Beim Vergleich der Zensusergebnisse und der Fortschreibung seit 1987 weichen bundesweit die Zahlen der Deutschen nur um minus 0,6 Prozent ab, während die der Ausländer um 14,9 Prozent niedriger liegen.

Mehr Einwohner als bisher gedacht haben im Haller Land die Gemeinden Ilshofen, Untermünkheim, Mainhardt, Sulzbach-Laufen, Fichtenberg und Michelbach: Das Plus liegt zwischen 0,31 und 1,29 Prozent. Um erstaunliche 4,9 Prozent (114 Einwohner) über der bisher gültigen Zahl liegt die Einwohnerzahl von Braunsbach. "Wir kannten unsere Zahlen genau und haben immer wieder darauf hingewiesen, dass die Zahlen auf Basis der Volkszählung zu niedrig waren. Aber es war nichts zu machen. Deshalb haben wir uns nach dem Zensus gesehnt", so Braunsbachs Bürgermeister Frank Harsch. Es gehe dabei ja um die Höhe der Zuweisungen von Steuermitteln an die Kommunen.

Der Zensus 2011 hat noch weitere Daten zur Bevölkerungsstruktur gebracht, etwa über den Ausländeranteil: Der ist im Landkreis mit 5,9 Prozent deutlich niedriger als im gesamten Baden-Württemberg (10,8). In der Stadt Hall haben 8 Prozent der Bürger eine ausländische Staatsbürgerschaft, in Gaildorf liegt der Anteil bei 12 Prozent. Allerdings leben deutlich mehr Menschen mit Migrationshintergrund (alle Ausländer und Spätaussiedler, welche seit 1949 in den Landkreis eingewandert sind) im Landkreis: Am Stichtag, dem 9. Mai 2011, lag ihr Anteil an der Gesamtbevölkerung bei 23,7 Prozent der Bevölkerung.

Neues Verfahren
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

R.Weiss Group: Vom Ein-Mann-Betrieb zum Komplettanbieter

Spezialmaschinenbau: Die R.Weiss Group gehört heute zu den großen Playern in der heimischen Verpackungsmaschinenbranche. weiter lesen