Zeichen der Anerkennung

Viele engagierte Mitglieder zählt der Musikverein Fichtenberg. Einige der Frauen und Männer der großen Vereinsfamilie konnten nun für langjähriges Engagement ausgezeichnet werden.

|

Bei der Jahreshauptversammlung (wir berichteten) konnte der Musikverein Fichtenberg und der Blasmusikkreisverband Hohenlohe zahlreiche langjährige Mitglieder auszeichnen und ehren. Dem Verein war es auch ein Anliegen, sich bei Mitgliedern zu bedanken, die sich übers Jahr besonders in der Vereinsarbeit engagierten.

Für ihre 25-jährige fördernde Mitgliedschaft zeichnete der Musikverein Monika Bögel, Fritz-Peter Heilmann, Herbert Kühner, Marianne Schneider, Frieder und Manfred Schrof aus. Seit zehn Jahren sind Benedikt Bölz und Janina Schramm im Verein musikalisch aktiv. Dafür ehrte sie der Verein mit der Ehrennadel in Silber. Als Dirigent des Musikvereins und Vertreter des Blasmusikkreisverbands Hohenlohe war Uwe Traub bei der Versammlung doppelt gefordert. So konnte er den Werdegang der zu ehrenden Musiker mit persönlichen Erinnerungen ausschmücken. Seine musikalische Ausbildung hatte Tim Widmann 1994 im Verein angetreten und ist seit 20 Jahren aktives Mitglied im Verein - zwischenzeitlich auch als Vorsitzender. Mit der Goldenen Ehrennadel des Blasmusikverbands Baden-Württemberg wurde die 30-jährige Mitgliedschaft von Andreas Dietrich, Tobias Keuler jun. und Bernd Kühnle gewürdigt. Auf 40-jährige Musikertätigkeit, in der er auch als Jugendleiter, Ausbilder, Vizedirigent und nicht zuletzt auch als Initiator der Alphornbläsergruppe hervortrat, kann Reinhold Heinrich stolz sein. Dieses Engagement würdigte der Blasmusikverband Baden-Württemberg mit der Ehrennadel in Gold mit Diamant.

In den Rahmen der Ehrungen wurden auch die fleißigsten Probenbesucher und Auftrittsteilnehmer eingebunden. Bei allen Verpflichtungen des Vereins hatte Birgit Fritz nur einmal gefehlt. Zwei Termine versäumte Dieter Heinrich und drei Uwe Traub. Bei ihm bedankte sich Tim Widmann für das weit über das Musikalische hinausgehende Engagement im Verein. In Anlehnung an das diesjährige Motto des Konzerts am 16. März "Menü à la Carte" überreichte er dem Dirigenten einen Gutschein für ein Menü, das er jedoch unter professioneller Anleitung von Hans-Jakob Wolf in der Gschwender "Herrengass" selbst zubereiten darf.

Nicht zuletzt dankte Musikerchef Widmann Janina Schramm und Gerhard Wolf für ihre besonderen Einsätze bei der Unterstützung des Vereins.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ministerin: „Der europäische Gedanke wird hier besonders gelebt “

Die baden-württembergische Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann diskutiert am Crailsheimer Lise-Meitner-Gymnasium mit Schüler über Europa. weiter lesen