Wolfgang Maier investiert 15 Millionen Euro in Wellnesspark Roseneck

Wahrlich Aufsehenerregendes ist am Jagsttaltrauf über Bächlingen entstanden. Der Langenburger Unternehmer Wolfgang Maier (Farmbau GmbH) hat dort den exklusiven Wellnesspark Roseneck hochgezogen.

|
Vorherige Inhalte
  • Rund 15 Millionen Euro kostet der neue Wellnesspark Roseneck am Langenburger Ortseingang. Clou der weit verzweigten Anlage ist der demnächst begrünte Turm mit Bar, Sauna und Pool 38 Meter über dem Jagsttaltrauf. 1/4
    Rund 15 Millionen Euro kostet der neue Wellnesspark Roseneck am Langenburger Ortseingang. Clou der weit verzweigten Anlage ist der demnächst begrünte Turm mit Bar, Sauna und Pool 38 Meter über dem Jagsttaltrauf. Foto: 
  • Unternehmer Wolfgang Maier und Roseneck-Projektmanagerin Julia Gellert vor einem Modell. 2/4
    Unternehmer Wolfgang Maier und Roseneck-Projektmanagerin Julia Gellert vor einem Modell. Foto: 
  • Blick auf den Hoteltrakt mit Bewegungs-Dachgarten und Penthouse-Bereich. 3/4
    Blick auf den Hoteltrakt mit Bewegungs-Dachgarten und Penthouse-Bereich. Foto: 
  • Blick auf den Turm mit Bar und Außen-Sauna. 4/4
    Blick auf den Turm mit Bar und Außen-Sauna. Foto: 
Nächste Inhalte

Zugegeben: An einem hochmarkanten Bauwerk des künftigen Hotel-, Tagungs- und Lifestyle-Wellness-Komplexes scheiden sich die Geister, dem Turm. Weithin sichtbar thront das 38 Meter hohe Konstrukt über dem ehemaligen Feriendorf, das der umtriebige Wolfgang Maier vor gut fünf Jahren erworben hat. Wer am Koloss Anstoß nimmt, verstummt in der Regel, wenn er von dort aus seinen Blick über das betörend-anmutig bewaldete Jagsttal samt Stadt und Schloss Langenburg schweifen lässt. Der Bauherr indes sieht den Turm mit Bar und Sauna als "den krönenden Clou" des Gesamtkonzepts schlechthin.

Dieses Konzept schlägt letzten Endes mit rund 15 Millionen Euro Baukosten zu Buche - ein Aufwand, der sich natürlich amortisieren und zudem Gewinn abwerfen soll. Wolfgang Maier ist aber Unternehmer genug, als dass er das Risiko nicht eingehend kalkuliert haben dürfte. Er tritt im Wellnesspark Roseneck als Investor, Bauherr und Ideengeber auf, der bei diesem Riesen-Projekt nichts dem Zufall überlassen hat.

Eröffnung am 1. September

Nach dem Kauf des Feriendorfgeländes lagen 2010 die Baugenehmigungen vor. Seitdem ist in exponierter Lage am Langenburger Ortseingang ein weit verzweigter, aber in sich stimmiger 5-Sterne-Hotelneubau regelrecht aus dem Felsen gestemmt worden. Er dürfte landauf, landab seinesgleichen suchen. Die Eröffnung wurde schon mehrfach verschoben, ist nun aber definitiv auf den 1. September geplant.

In der Gastro- und Hotel-Fachpresse hat das Projekt bereits heftig für Furore gesorgt. "Ohne Ausschreibung haben wir an die 200 Bewerbungen bekommen", freut sich Wolfgang Maier. "Das Haus ist so individuell, das passt in keinen normalen Standard", berichtet er. Das beginnt schon gleich hinter dem überdachten Eingang, von dem sich ein rund 150 Meter langer Gang zum Entree windet. Dort angelangt, öffnet sich dem Gast ein grandioser Panoramablick aufs Jagsttal. Die Materialien: gediegen und vom Feinsten aus Stein, Holz, Glas, mit Pflanzen und edelrostigem Stahl. "Bei uns finden Sie nur Natur und kaum Glänzendes", erklärt Maier. Vom Foyer geht es auf gleicher Ebene in die von Claudia Eismann betriebenen Massage- und Therapieräume sowie - abwärts - in den Wellnessbereich. Der lässt einem aus zweierlei Gründen den Atem stocken: Zum einen wegen des erneuten Panoramas, zum anderen, weil Saunen, Bäder, Pools, Dampfbäder und sonstige Annehmlichkeiten vollkommen aus dem teilweise gar versinterten Fels herausgehauen wurden. Dem Gast bleibt Staunen.

Über der Eingangsebene liegen die knapp 40 luxuriösen Hotelzimmer, das Hotel-Restaurant mit Küche, Tagungsräume und der Zugang zum über dem Tal schwebenden Wald-Pool im Freien. Über fünf Aufzüge erreicht man zudem das Obergeschoss mit Penthouse-Wohnungen (über eine VIP-Garage und eigenen Aufzug erschlossen), großem Saal für 200 Personen und dem Kräutergarten. Auf dem Dach findet sich der Bewegungsgarten. Bleibt als Höhepunkt der 38 Meter hohe Turm, der im Gegensatz zum Wellness-Hotel öffentlich zugänglich sein wird. Hier serviert man künftig Tapas und Fingerfood. Von hier aus kann auch das Turmdach geentert werden, wo eine weitere Sauna und ein Pool im Freien auf Besucher warten.

Ist das alles nicht in zu großen Dimensionen gedacht? Der "Macher" Wolfgang Maier lacht und verweist darauf, dass die künftige Klientel, auf die er baut, sicher nicht allein aus der Region kommen dürfte. Ein konsequentes Werbe- und Marketing-Konzept soll das Millionen-Projekt deutschlandweit und im nahen Ausland vermarkten. "Schon heute", verrät Maier, "hat die dafür zuständige Ilona Hiller an die 100 Gruppen durch die Baustelle geführt - und sie hat fast ausschließlich einhellige Begeisterung erfahren."

Die älteren Bürger haben sich beschwert

Vor allem bei den Langenburgern ist das Vorhaben ja von Beginn an nicht unbedingt nur auf breite Zustimmung gestoßen. "Die älteren Bürger haben sich beschwert und Leserbriefe geschrieben", erinnert sich der Inhaber der Farmbau Fertigungssysteme GmbH schelmisch, "die jungen bewerben sich bei mir." Vom früheren Feriendorf stehen nur noch wenige Hütten. Drei wurden renoviert und sollen als Appartements vermietet werden. "Was noch an Altbestand vorhanden ist, soll einem Neubaugebiet weichen", klärt Maier auf, dem es darum geht, seinem Heimatort Langenburg als Ganzem auf die Sprünge zu helfen. "Gemeinderat, Verwaltung und Bürgermeister ziehen mit", ergänzt er. "Hier tut sich was: Seit rund zehn Jahren sind in Privatinitiative in der Stadt mehr als 40 Millionen Euro investiert worden."

Dabei soll es nicht bleiben, so die Vorstellungen des Unternehmers, der das "Roseneck" entgegen früherer Absichten nicht aus der Hand geben, sondern als eigene Gesellschaft betreiben will: "Dafür steckt zu viel von meinem Herzblut darin." Und ist erst mal eine Ende in Sicht, wenn das Projekt läuft? "Nein", sagt er, "dann geht es weiter mit dem alten Terex-Gelände." Die Anträge laufen.

"Kein Liter Heizöl nötig"
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Überfall auf Tankstelle in Gerabronn

Am Mittwochabend ist eine Tankstelle in Gerabronn überfallen worden – von einem mit Pistole bewaffneten Täter. weiter lesen