Wintereinbruch sorgt für rund 20 Unfälle auf den Kreisstraßen

Der einsetzende Schneefall hat gestern Morgen auf den Straßen des Landkreises für Behinderungen gesorgt. Zwischen 6 und 13 Uhr wurden der Polizei rund 20 Verkehrsunfälle gemeldet. In den meisten Fällen blieb es bei Blechschäden.

|

Der einsetzende Schneefall hat gestern Morgen auf den Straßen des Landkreises für Behinderungen gesorgt. Zwischen 6 und 13 Uhr wurden der Polizei rund 20 Verkehrsunfälle gemeldet. In den meisten Fällen blieb es bei Blechschäden. Autofahrer kamen auf schneeglatten Straßen von der Fahrbahn ab oder konnten nicht mehr rechtzeitig halten. Sie rutschten in den Gegenverkehr oder fuhren auf den Vordermann auf. Zwei Verkehrsteilnehmer wurden leicht verletzt. Auf der Landesstraße 2218, im Bereich der Cröffelbacher Steige, standen zeitweise zahlreiche Fahrzeuge quer. Die Streudienste waren im Einsatz. Allerdings gab es gestern Mittag gegen 13 Uhr bei einem Verkehrsunfall nahe Dünsbach einen Schwerverletzten und Totalschaden.

Zwei Leichtverletzte forderte um 9 Uhr ein Unfall auf der Kreisstraße von Satteldorf in Richtung B 290. Dort war ein VW-Fahrer in einer scharfen Kurve auf die linke Fahrbahnseite geraten und mit einem entgegenkommenden anderen VW zusammengeprallt. Beide Fahrer wurden leicht verletzt. Der Sachschaden liegt bei 10 000 Euro.

Von der Landesstraße 1041 aus Richtung Tiefenbach wollte um 9.10 Uhr eine Ford-Fahrerin an der Einmündung zur Nord-West-Umgehung halten. Auf der Straße rutschte sie über die Haltelinie der Stopp-Stelle und stieß leicht mit einem vorbeifahrenden Sattelzug zusammen. Hier entstand ein Sachschaden von 3000 Euro.

Erheblich unter Alkoholeinwirkung stand am Mittwochmorgen der Lenker eines Ford. Er befuhr um 8.50 Uhr die Bundesstraße von Übrigshausen in Richtung A 6. Auf der schneebedeckten Straße war der Verkehr zum Stillstand gekommen. Dies störte den Ford-Fahrer wenig. Er fuhr links an der Kolonne vorbei. Als Gegenverkehr kam, zog er sein Auto nach rechts und streifte einen stehenden Audi. Es entstand ein Schaden von 4000 Euro. Der Unfallverursacher musste seinen Führerschein abgeben.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Historisches Kirchberg entgeht nur knapp dem Untergang

Ein Großaufgebot der Feuerwehr bekämpft mitten in der eng bebauten Altstadt von Kirchberg ein Feuer. weiter lesen