Wie ein kleiner Kirchentag

Heute beginnt das Missionsfest der evangelischen Landeskirche in Württemberg. Mit seinem sehr vielseitigen Programm ist das Treiben in Blaufelden fast so etwas wie ein kleiner Kirchentag.

|
Deborah Rosenkranz singt heute Abend in Blaufelden. Archivfoto

Mit wem auch immer man spricht: Alle sind voll des Lobs über das Engagement von Pfarrer Hansjörg Wittlinger aus Spielbach. Bei ihm liefen die Fäden zur Planung des umfangreichen Programms zusammen, und das schon seit vielen Monaten. Heute Vormittag ist es nun so weit: Mit einem Frauenfrühstück (9 Uhr, Gemeindehaus Blaufelden, Referentin: Heidi Josua, Ausländerseelsorge) beginnt das Landesmissionsfest inoffiziell. Nach einem Fest der Asylsuchenden (ab 14 Uhr, Wohnheim Blaufelden) ist dann die offizielle Eröffnung um 16 Uhr in der Mehrzweckhalle Blaufelden.

Das Missionsfest gilt für die komplette Landeskirche und wird heuer vom Kirchenbezirk Blaufelden ausgerichtet. Das Motto des Fests hat sich der Kirchenbezirk selbst ausgesucht. Es lautet: Hunger nach Brot, Gerechtigkeit und Gott.

Diese drei Aspekte des Themas finden sich auch im Veranstaltungsprogramm wieder - so etwa in vielen Workshops heute Nachmittag: Bei "Schmeck die Region" gibt es einen Kochkurs mit Manfred Kurz (Gasthaus Zum Hirschen, Blaufelden, 16.30 Uhr), zum Thema "Landschaft, die die Seele nährt" referiert Beate Leidig vom Landschaftserhaltungsverband Schwäbisch Hall (16.30 Uhr, Schulzentrum). Es darf auch kräftig gesungen werden, und zwar bei einem Chorworkshop (16.30 Uhr, Gemeindehaus) und bei einem offenen Singen (18 Uhr, Spektrum). Am Abend singen dann noch Deborah Rosenkranz und Christoph Zehender (Mehrzweckhalle, 20 Uhr) bei einem Konzert.

Der Sonntag hat zwei Höhepunkte: den Gottesdienst (9.30 Uhr, Mehrzweckhalle), für den alle anderen Gottesdienste des Kirchenbezirks ausfallen. Es feiern mit: Altbischof Huber, Prälat Stumpf und Dekan Jahn. Zweiter Höhepunkt ist eine Podiumsdiskussion zum Thema "Hunger nach authentischem Christsein in einer multireligiösen Gesellschaft". Es diskutieren dabei Christen und Muslime (Sonntag, 15 Uhr, Mehrzweckhalle Blaufelden). Mit dabei ist zum Beispiel der CDU-Fraktionsvorsitzende im Bundestag, Volker Kauder, der zuvor unter dem Motto "Religionsfreiheit - Brot für die Seele" über verfolgte Christen berichtet (Sonntag, 14 Uhr, Mehrzweckhalle). "Es gibt nirgendwo auf der Welt wirkliche Freiheit, wenn es keine Religionsfreiheit gibt", sagt der Politiker. Offizieller Abschluss des Landesmissionsfests ist am Sonntag, um 15.45 Uhr in der Mehrzweckhalle Blaufelden.

Die Organisatoren des Landesmissionsfests haben auch an die Kinder und Jugendlichen gedacht: Während des Festgottesdienstes am Sonntag gibt es einen Kindergottesdienst - die Mitarbeiter rechnen mit 250 oder 300 Kindern! Auch sonst gibt es ein Kinderprogramm (Sonntag, 9.30 bis 12.30 und 14 bis 16 Uhr, Schule). Interessant ist für Jugendliche auch eine Veranstaltung heute Abend, 18 Uhr: In der Aula des Schulzentrums geht es um Möglichkeiten, ein Jahr im Ausland zu verbringen. Wichtig ist den Veranstaltern auch der heutige Jungschartag: Im Spektrum geht es von 14 bis 17 Uhr in lustigen Spielen um Nahrungsmittel, die Kinder in anderen Ländern essen.

Info Ausführliches Programm unter www.landesmissionsfest.de.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Der erste Riese ragt über die Baumwipfel

Das Langenburger Stadtparlament besichtigt die Großbaustelle im Brüchlinger Wald. Ende November sollen alle zwölf Anlagen des Windparks stehen. weiter lesen