Weniger Nachfrage nach jungen Kühen

Ende April ist die im Jahresverlauf größte Auktion der Rinderunion Baden Württemberg in Ilshofen abgehalten worden. Es wurden 554 Tiere verkauft.

|

Über alle Kategorien verlief die Versteigerung sehr zügig, die Jungkuhpreise gaben um etwa 100 Euro nach, teilt die Rinderunion mit. Bei den Holsteins wurden acht Jungkühe verkauft. Es ergab sich ein Durchschnittspreis von 1585 Euro.

Es wurden 20 auf Befruchtungsfähigkeit geprüfte Fleckvieh-Jungbullen angeboten. 19 davon wurden zum Durchschnittspreis von 1913 Euro verkauft.

Die 41 Fleckvieh-Jungkühe leisteten im Durchschnitt über 29 Kilogramm Milch, allerdings gab der Preis nachfrage- und auch qualitätsbedingt etwas nach. An der Spitze ging eine Jungkuh vom Betrieb Sperr aus Satteldorf-Bölgental zum Tageshöchstpreis von 2080 Euro. 96 Jungrinder mit durchschnittlich 353 Kilogramm wurden stark nachgefragt, so dass sich der Durchschnittspreis gegenüber dem Vorjahr um 70 Euro auf 766 Euro steigerte. Die nächste Auktion in Ilshofen findet am Mittwoch, 29. Mai (Großvieh und Kälber, Holsteins und Fleckvieh) statt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gericht: Rassismus auf dem Jakobimarkt

Das Amtsgericht verurteilt einen Ordner wegen ausländerfeindlichen Äußerungen. Der 57-Jährige bestreitet die Vorwürfe. weiter lesen