Wegweiser zu den Angeboten für Senioren

Das "Netzwerk seniorenfreundliches Kirchberg" wurde vor einem Jahr gegründet, um das Leben der Senioren zu erleichtern. Jetzt hat das Gremium einen Wegweiser mit Angeboten für Senioren herausgebracht.

|

Dorothea Bohn, die Hausdirektorin des von der evangelischen Heimstiftung geführten Seniorenheims Fürst-Ludwig-Haus (früher Schloss Kirchberg) hatte den Impuls zur Gründung des Netzwerks mit Partnern und Delegierten aus Kirchberger Institutionen und Vereinen gegeben. Bei ihrer Projektarbeit zum Thema "Quartiersentwicklung und Netzwerkarbeit" organisierte die 52-jährige im Januar 2014 einen Rundgang mit Senioren und Behinderten, um die Barrierefreiheit der Kirchberger Infrastruktur zu eruieren und Verbesserungsvorschläge zu erarbeiten. In weiteren Arbeitstreffen hat das rund 20-köpfige Gremium mit Vertretern aus der evangelischen Kirchengemeinde, der Heimstiftung, der Stadtverwaltung, der Seniorengenossenschaft, dem Seniorenclub, der Diakoniestation Blaufelden, den Sozialtherapeutischen Gemeinschaften Weckelweiler, dem Hospizverein Blaufelden, dem Treffpunkt Fraueninitiative Poststraße, dem Künstler-Verein "Aufgeschlossen" und dem Pflegeteam "Sonnenschein" die Situation der älteren Menschen im Stadtgebiet weiter bewertet. Dabei wurden auch alle Angebote für Senioren zusammengetragen und in einem Wegweiser zusammengefasst, der seit heute in Kirchberg erhältlich ist.

Oft sei gar nicht bekannt, welche Angebote es vor Ort gebe, "um den Lebensabend weiter aktiv gestalten zu können und am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben", schreibt Bürgermeister Stefan Ohr im Vorwort des 32-seitigen Heftes. Dabei soll der Wegweiser Abhilfe schaffen: Er bietet Informationen zur Freizeitgestaltung, zu Hilfen im Alltag, zu Kranken- und Pflegeleistungen sowie zu speziellen Angeboten für pflegebedürftige Menschen an. Kontaktdaten und Ansprechpartner sollen regelmäßig aktualisiert werden, sagte der Bürgermeister bei der Vorstellung am vergangenen Freitag. Sein Dank galt der Initiativgruppe unter der Leitung von Dorothea Bohn, sowie der evangelischen Heimstiftung für die Gestaltung des Layouts und die Beteiligung bei den Druckkosten.

Info Der Senioren-Wegweiser liegt bei allen Netzwerkpartnern und weiteren Anbietern in der Seniorenarbeit, auf dem Rathaus, bei der Kirchengemeinde und den Banken aus und ist kostenlos erhältlich.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Die Zahl der DRK Einsätze steigt

Die Umbau der Blaufelder Rettungswache ist Dank der Gemeinde und der Feuerwehr abgeschlossen. weiter lesen