Wasser quellfrisch: Gesund bleiben mit "Artesia24"

Wir brauchen es zum Überleben und bestehen selbst zu einem großen Teil daraus: Wasser. Helmut Preiss erkannte früh, dass der Zukunftsmarkt des 21. Jahrhunderts Wasser sein wird.

|
Seit 2002 hat sich der Vertriebsprofi mit seinem eigenen Unternehmen H. Preiss International auf dem Wassermarkt nicht nur einen Namen gemacht, sondern hat auch mit der "Artesia24" den Markt revolutioniert.

"Artesia24" ist eine hauseigene Trinkwasserquelle mit einzigartiger computergesteuerter Membran-Technologie. Dieses von der NASA entwickelte Verfahren filtert bis zu 99,9 Prozent der Fremdstoffe aus dem Wasser. Diese Filtration, auch Hyperfiltration genannt, trennt das Wassermolekül, das kleiner ist als alle anderen im Wasser befindlichen Stoffe, im molekularen Trennungsprozess. Dadurch wird jedem der Genuss von quellfrischem und vitalisierendem Premium-Wasser ermöglicht.

Nicht nur in Deutschland, Österreich und der Schweiz finden die Produkte von H. Preiss einen rasanten Absatz. Auch in angrenzenden EU-Ländern wie etwa den Niederlanden, Frankreich und Belgien werden die Anlagen angeboten und verkauft. "Durch hervorragende Ingenieure und qualitativ hochwertiges Produktmanagement ist es H. Preiss gelungen, ein Premium-Produkt auf dem Markt zu platzieren, das seinesgleichen sucht und bei einem nahezu hundertprozentigen Markt auch in der Zukunft hohe Absatzzahlen garantiert", sagt die Firma über ihren Artikel.

Mit elektronischer Filterwechsel- und Wasserqualitätsanzeige, einem Aqua-Stopp-System mit Leck-Warnung, Qualitätsmembran und lebensmittelechten Bauteilen ist die "Arteisa24" ein Hochleistungs-Produkt, das, nach Firmenangaben, "in keinem Haushalt fehlen darf".

Weitere Infos zu H. Preiss International unter www.hpreiss.de.

Kommentieren

Kommentare

11.11.2014 11:36 Uhr

Wasser ist nicht gleich Wasser!

Nachdem wir uns auch eine Artesia24 angeschafft haben und nun seit mehreren Monaten "gutes" Wasser zapfen, kann ich es wirklich nur jeden empfehlen. Die alten Rohre bei unserem Haus und die Geburt unseres Kindes haben uns dazu gebracht uns mit dem Thema zu beschäftigen. Dabei war uns wichtig besonders bei der Babynahrung kein schlechtes Gewissen zu haben, besonders weil wir gelesen haben das gewisse Schadstoffe sich ja nicht mal durch Abkochen entfernen lassen.

Antworten Kommentar melden

10.10.2014 10:40 Uhr

H. Preiss International

Vielen Dank für super informativen Beitrag zu H. Preiss International und der artesia24

Antworten Kommentar melden

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Alles zur Vitawell im Hangar

Wenn nur die Gesundheit erhalten bleibt - wie oft äußern wir diesen Wunsch in Gesprächen. Die "Vitawell"-Messe am 8. und 9. März im Hangar möchte dazu beitragen, dass sich der Wunsch auch erfüllt.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Die Zahl der DRK Einsätze steigt

Die Umbau der Blaufelder Rettungswache ist Dank der Gemeinde und der Feuerwehr abgeschlossen. weiter lesen