Was wäre die SPD ohne den Armin?

"Was wären die Schrozberger Sozialdemokraten ohne Armin Bönisch?", stellte Ortsvereinschef Frank Weiß am Sonntag beim Neujahrsempfang in den Raum, als er die Aufgabe hatte, seinen Vorgänger im Amt für 25-jährige Parteizugehörigkeit zu ehren.

|
SPD-Ehrung in Schrozberg: Ortsvereinsvorsitzender Frank Weiß (links) würdigt Armin Bönisch für dessen 25 Jahre in der Partei. Foto: Mathias Bartels

Kurz nach der Wende in die SPD eingetreten, habe es sich Bönisch zur Aufgabe gemacht, die seinerzeit darbende Partei, die kurz davor stand, als Ortsverein zu Grabe getragen zu werden, wieder "nach vorne" zu bringen. "Das ist dem Armin gelungen", erinnerte Weiß. Von seinerzeit sechs Mitgliedern stieg die Zahl der Genossen im Ortsverein auf heute 36. Inzwischen sei die SPD auch im Gemeinderat etabliert und anerkannt, würdigte Weiß Bönischs Verdienste.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hörlebach: Mann stirbt in Autowrack

Der Mann hatte wohl einen 19-Jährigen übersehen. Dessen Beifahrerin und die beiden weiteren Insassen wurden leicht verletzt. weiter lesen