Wahre Schmuckstücke

Die Veranstaltungsreihe "Kultur im Rathaus" zeigt am Samstag, 31. März, und Sonntag, 1. April, mit dem Fichtenauer Ostereiermarkt den großen Frühjahres-Höhepunkt.

|
Die Besucher können den Künstlern beim Bemalen zusehen.

Der bekannte und beliebte Markt lockt jedes Jahr zahlreiche Besucher in den Fichtenauer Teilort. Das Wildensteiner Rathaus ist dann geschmackvoll und ideenreich dekoriert. Am Samstag gibt um 10 Uhr Bürgermeister Martin Piott das Startsignal für den Ostereiermarkt. Musikalisch umrahmt wird die Eröffnung durch die mehrfach preisgekrönten Jugendmusiker der Familie Litak aus Wildenstein.

Bereits zum 23. Mal findet der Ostereiermarkt in Fichtenau nun statt - er blickt auf eine lange Tradition zurück. Dennoch gibt es - neben dem Altbewährten - jedes Jahr immer wieder etwas ganz Neues zu entdecken. Für den Augenschmaus sorgen über 40 Aussteller aus allen Teilen Deutschlands und teilweise sogar aus dem Ausland.

Äußerst raffinierte Techniken, filigrane Arbeiten und liebevoll gestaltete Produkte rund ums Ei und das Osterfest machen den Austausch zwischen Künstler und Besucher zu etwas Besonderem. Zusammen mit den immer neuen Dekorationsideen im herausgeputzten Rathaus ist der Ostereiermarkt ein kleiner aber feiner Markt, der die breiten Interessen aller Besucher inspirierend abdeckt.

Immer wieder werden die Besucher von der Kreativität der Aussteller und der Vielfalt ihrer künstlerischen Arbeiten über die Maßen beeindruckt. Wie in all den Jahren können sie eine Vielzahl an unterschiedlichen Techniken bewundern, die zur Gestaltung der Eier angewandt werden. Natürlich sind die traditionellen Verfahren, die so selbstverständlich für dieses Brauchtum sind, auch in diesem Jahr wieder zu sehen. Hierzu gehören unter anderem Aquarell-, Acryl- und Ölmalerei. Nicht nur Hühnereier werden so geschmückt, sondern auch Enten-, Gänse-, große Straußeneier, und ganz kleine Vogeleier.

Zu sehen gibt es auf dem Ostereiermarkt aber auch ausgefallenere Dekorationsarten wie die Kunst des Ätzens, Fräsens und Perforierens. Applikationen mit den unterschiedlichsten Materialien, wie Blüten und Blätter, echte Federn und Wachsarbeiten erweitern die Kunst der Eiergestalter. Besonderheit in Fichtenau ist der enge Kontakt zwischen Aussteller und Publikum. Die Künstler führen größtenteils ihre Techniken vor und geben sehr gerne Ratschläge zur eigenen dekorativen Gestaltung. Info Der Eiermarkt ist jeweils von 10 bis 17 Uhr durchgehend geöffnet.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Grimmer im HT-Interview: „Viel Zeit zum Freuen bleibt nicht“

Der neue Crailsheimer Oberbürgermeister Dr. Christoph Grimmer spricht über Ehrgeiz, die geplante Verschlankung des Gemeinderats und seine Vision für eine nachhaltige Innenstadt-Belebung. weiter lesen