Wacholderheide: Ohne Schafe gar nicht denkbar

|

Auf den nährstoffarmen Böden, die für die Landwirtschaft nicht geeignet sind, siedelten sich typische Pflanzen der Heidelandschaft an. Neben den dunklen Wacholderbüschen, von denen die Landschaft ihren Namen hat, gedeihen hier vorwiegend niederwüchsige Gräser, Dornenpflanzen und vereinzelt Enziane. Die Wacholderheide konnte nur durch die jahrzehntelange Beweidung mit Schafen entstehen. Der charakteristische Pflanzenwuchs wird durch Schafmaul und Schaftritt geschaffen: Die Tiere halten sich schnell ausbreitende Pflanzen wie den Schlehdorn zurück. Davon profitieren kleinwüchsige und schwache Pflanzen. Sie werden durch den Appetit der Schafe vor einem Schattendasein bewahrt werden. Ohne Schafe würden die Flächen rasch verbuschen und charakteristische Pflanzen der Heiden in wenigen Jahren ihren Lebensraum verlieren. Im Winter schneidet der Landschaftspflegeverband Schwäbisch Hall die Schwarzdornhecken, die die Schafe nicht fressen, zurück. hof

Herzenssache Wacholderheide
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Beherzt eingegriffen

Rund 50 000 Euro Schaden ist gestern bei einem Brand in Roßfeld entstanden. weiter lesen