Vortrag bei den Christen im Beruf

|

Einen Vortrag bieten die Christen im Beruf am heutigen Samstag, 18. Januar, ab 19.30 Uhr im Hotel-Restaurant "Golden Nugget" beim Autohof in Satteldorf an. Referent ist diesmal Johannes Geßner. Er spricht zum Thema: "Herausforderung Afghanistan und Pakistan - Hilfe für Menschen in Not".

Der fünffache Vater Johannes Geßner (Jahrgang 1964) wuchs auf einem Bauernhof auf. Seit dem Jahr 2004 leitet er die Freie Christengemeinde im unterfränkischen Kitzingen. In den letzten Jahren war er einige Male in Afghanistan und Pakistan unterwegs, lernte dort die Länder und ihre Menschen kennen und knüpfte Kontakte zu örtlichen christlichen Gemeinden und ihren Hilfsprojekten - wie zum Beispiel in Peshawar.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Lackiererei-Werkshalle in Ingersheim komplett niedergebrannt

Bei Löscharbeiten im Industriegebiet Südost in Crailsheim ist am Sonntagmorgen ein Feuerwehrmann verletzt worden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 200 000 Euro. weiter lesen