Von "super" bis "totaler Schrott"

Das jährliche Dreikönigsschießen für Hobbymannschaften ging dieses Jahr zum ersten Mal auf der neuen elektronischen Schießanlage des SV Eckartshausen über die Bühne.

|
Die Hobbyschützen am Schießstand des SV Eckartshausen. Privatfoto

Die Meinungen der Hobbyakteure über die neue Schießanlage gingen weit auseinander: "Super" sagten die einen, "totaler Schrott" die anderen. Dafür ausschlaggebend war die Trefferbilderfassung der neuen Schießanlage. Anders als bei den schmalen Papierstreifen für Luftgewehrschützen registriert diese Anlage jeden Schuss, der innerhalb des Messrahmens auftrifft. Wo seither ein elfter oder vielleicht zwölfter Schuss möglich war, weil man den Streifen nicht getroffen hatte, ist das jetzt nicht mehr möglich.

Jeder Stand hat spezielle Voraussetzungen, was Licht, Temperatur, Sichtverhältnisse oder Geräuschpegel betrifft. Für die Akteure, die seit Jahren und Jahrzehnten auf die Seilzuganlagen geschossen hatten, war dies eine neue Herausforderung. Was manchen ebenfalls zu schaffen machte: Das Schießergebnis des jeweiligen Standes ist auf dem Bildschirm im Gastraum für alle frei einzusehen.

Ergebnisse - Damen

1. Alte Hasen 1 (232 Ringe)

2. Kleeblatt (229)

3. Alte Hasen 2 (208)

Beste Einzelschützinnen

1. Birgit Weber (81)

2. Anke Dinkel (71)

3. Nicole Schwarz (71)

Herren

1. B+S Schweißer 1 (265)

2. FFW Eckartshausen 3 (263)

3. E+K Sortiersysteme (250)

Beste Einzelschützen

1. Sven Dittes (77)

2. Tobias Pröger (77)

3. Lars Dinkel (76)

Ehrenscheibe - bester Einzelschuss Tanja Weidner-Dietrich, Uwe Heinzelmann

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Historisches Kirchberg entgeht nur knapp dem Untergang

Ein Großaufgebot der Feuerwehr bekämpft mitten in der eng bebauten Altstadt von Kirchberg ein Feuer. weiter lesen