Vom Volkslied zum Schlager

Zum 65. Wäldertreffen hatte die Kultur- und Sportgemeinde Ellrichshausen eingeladen. Dass die neun Chöre einen Wandel bei der Liedauswahl vollzogen haben, hielt am Ende Hans-Jürgen Bohnet fest.

|
Gastgeber des 65. "Wäldertreffens" war diesmal der Ellrichshausener Männerchor. Foto: Ralf Snurawa

Der Wandel sei nötig, um auch den Nachwuchs für den Chorgesang begeistern zu können, folgerte Bohnet, Gesangsabteilungsleiter des Ellrichshausener Männerchores. Von Volksliedern habe sich die Auswahl der Chorsätze zu Schlager, Evergreens und volkstümlichen Liedern verändert.

Bohnet hatte das Chöretreffen in und vor der Johanneskirche moderiert. Im Wesentlichen wurde ohne Klavierbegleitung gesungen. Die nahm der gastgebende Männerchor unter der Leitung von Tilman Schüttler noch zu seinem heiter beschwingt gesungenem "Rot sind die Rosen" und pulsierend wie akzentuiert vorgetragenem "Traum von Amsterdam" in Anspruch.

Besonders gut gelangen dem Gesangverein Waldtann, ebenfalls ein reiner Männerchor, mit Chorleiter Dieter Jörg seine beiden Liedvorträge. "Schau nur, die Schwalben sind da" wurde nuanciert und mit schön umgesetzten Tempoverzögerungen gesungen. "Barbara Ann" von den Beach Boys erhielt den nötigen Drive und Groove. Das Publikum dankte mit starkem Beifall.

Dass es nicht unmöglich war, an diese gekonnte Wiedergabe anzuknüpfen, bewies danach der "Chor Regenbogen", ein gemischter Kirchenchor aus Ellrichshausen. Beate Kaltenbach entlockte ihren Sängern ein swingendes "Jesus Is My Salvation" und ein intensiv interpretiertes "Dass die Sonne jeden Tag".

Der Patenchor der Gastgeber, der Liederkranz Mariäkappel, wusste unter Leitung von Norbert Sprave "Mit Lieb bin ich umfangen" weich zu tönen. Dem wurde ein ausdrucksvoll treibendes "Flieg junger Adler" von Tom Astor gegenübergestellt.

Einfühlsam war zuvor der von Franz Litak geleitete Liederkranz Wildenstein, auch ein reiner Männerchor, zu "Wann du durchgehst durchs Tal" und "Mei Gipfelgebet" zu hören. "Die Rose" intonierte der gemischte Chor des Gesangvereins Rechenberg mit Dirigent Markus Kuhn recht zart. Mit "Sommer unterm Liebesmond" folgte sehnsuchtsvolles Tönen. Hans-Jürgen Bohnet hatte zuvor darauf hingewiesen, dass die Melodie den meisten Zuhörern von Elvis Presleys "Love Me Tender" bekannt sein dürfte.

Die landschaftliche Weite setzte der Männergesangverein Schnelldorf zu "Wie lieblich schallts durch Feld und Wald" gekonnt gesanglich um. Dirigent Alexander Bernhardt entlockte seinen Sängern lebhaft-leidenschaftliche Töne zum dalmatischen "Kad si bila mala Mare".

Etwas kraftvoll im Gegensatz zum einleitenden Summchor erklang die durch Boney M bekannt gewordene "Legende von Babylon" durch den Gesang- und Musikverein Stimpfach. Der von Willi Konle geleitete Männerchor hatte dafür zuvor den Erzählton von "Der Bettelbu" schön getroffen".

Die klangliche Vielfalt eines gemischten Chores konnte das Publikum in der Johanneskirche mit "Gesang verschönt das Leben" und "Verträumte Musik" erleben, gesungen vom Liederkranz Westgartshausen. Den dirigierte Lilli Krieger, die vor der Ellrichshausener Kirche dann auch die gemischten Chöre zu "Glory Hallelujah" und "Singen ist gesund" leitete.

Tilman Schüttler hatte die Männerchöre mit einem sehnsuchtsvoll wiedergegebenem "Arcobaleno" und einem zupackenden "Und wieder blühet die Linde" übernommen sowie alle Chöre zusammen zum beschließenden "Wir wollen Lieder singen".

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gericht: Rassismus auf dem Jakobimarkt

Das Amtsgericht verurteilt einen Ordner wegen ausländerfeindlichen Äußerungen. Der 57-Jährige bestreitet die Vorwürfe. weiter lesen