Voller Veranstaltungskalender

Da sage noch einer, in Untermünkheim ist nichts los. Immerhin stehen 82 Termine im Veranstaltungskalender der Gemeinde. Gleich sechs davon organisiert der Tura, der heuer 65 Jahre alt wird.

|

"65 Jahre sind ja kein rundes Jubiläum. Deshalb ist auch keine große Feier angesagt", sagt Tura-Vorsitzender Horst Marlok. Ganz ohne geht es aber auch nicht. Deshalb wird das Herbstfest am 25. Oktober in der Weinbrennerhalle aufpeppt. Das soll sich auch bei Speisen und Getränken zeigen, versichert Marlok. Mitgliedern, Freunden und Gönnern sollen Kabarett, Kultur und Auftritte der verschiedenen Abteilungen geboten werden. Details dafür werden noch erarbeitet.

Ob es nach Fertigstellung der neuen Umkleiden und des Vereinsheims am Steinach ein sportliches Highlight geben wird, hängt auch davon ab, wann die Arbeiten fertig sind. Bislang jedenfalls hat das Regierungspräsidium über Zuschüsse noch nicht entschieden. Der Tura ist auch weiterhin im Fasching aktiv. Am 8. und 15. und 16. Februar sollen die Erwachsenen auf ihre Kosten kommen, am 16. Februar die Kinder. Die Versammlung des Gesamtseniorenverbands beginnt am 16. Januar um 14.30 Uhr in der Krone in Enslingen.

Bernd Lang, Rektor der Grundschule, geht am 31. Januar in den Ruhestand. Über die Nachfolge hat das Schulamt noch nicht entschieden. Bürgermeister Christoph Maschke ist zuversichtlich, dass die Erschließung für das Baugebiet Auäcker III so weit vorangeschritten sind, das Bauherren im Frühling loslegen können. Der Netto-Mark soll Mitte des Jahres eröffnen.

Der Kultur- und Förderverein Rößler-Museum gehört nach der evangelischen Kirchengemeinde (unter anderem Kirchencafé am 19. Januar und Männervesper am 23. Januar, beides im Gemeindehaus) zu den am meisten genannten Veranstaltern. In der Wintervortragsreihe geht es am 25. Januar um Impressionen aus Südtirol, am 15. Februar um Dubai und Oman sowie am 8. März um die Geschichte der früheren Gemeinde Übrigshausen. Dazu wird am 28. Februar auch ein Buch vorgestellt, das ein Arbeitskreis um Heimatforscher Frieder Krumrein erarbeitet. Die Museumssaison startet am 20. April mit "Kunst in der Scheune". Der Kunsthandwerkermarkt ist sieben Tage später in der Weinbrennerhalle. Die Kärwe wird am 13. und 14. September im Museumshof über die Bühne gehen.

Anglerverein, Albverein und Feuerwehr wollen bei einer Putzete am 1. März Müll in Feld und Flur einsammeln.

Die Gemeinde feiert am 17. und 18. Mai die Eröffnung der neuen Kindergartengruppe. Bis dahin soll der Anbau in Betrieb sein. Freunde der Modellfliegerei kommen am 29. Juni beim Flugtag auf dem Gelände des Modellflugclubs oberhalb von Enslingen auf ihre Kosten.

Beim Gerümpelturnier der Genswosenbolzer Enslingen wird vom 1. bis 3. August gekickt. Am 3. Oktober laden die Genswosenbolzer zum Mostfest. Zum festen Jahresprogramm gehören auch die Vatertagshocketse der Feuerwehr am 29. Mai, das Hopfen- und Traubenfest des Musikvereins am 21. September in der Halle Fritz in Enslingen sowie die Lokalschau der Kleintierzüchter vom 13. bis 16. November in der Weinbrennerhalle. Die Kulturnacht im Kochertal unter dem Motto "Nachts am Kocher", bei der Hall, Untermünkheim, Braunsbach und Künzelsau mitmachen, ist am 18. Oktober. Für den Kabarettabend am 29. November hat die Feuerwehr "Duin do on de sell" verpflichtet. Alle Termine im Internet auf www.untermünkheim.de

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Fichtenau sagt Ja, was sagt Kreßberg?

Großprojekt: Das gemeinsame Gewerbegebiet der Gemeinden Kreßberg und Fichtenau, das in Bergbronn entstehen soll, hat die nächste Hürde genommen. weiter lesen