Vier neue Gemeinschaftsschulen

In der dritten Runde der Einführung der Gemeinschaftsschulen ist der Landkreis Schwäbisch Hall mit vier Schulen dabei. Das Ergebnis des Genehmigungsverfahrens gab das Kultusministerium gestern bekannt.

|
Genehmigte Gemeinschaftsschulen in der Region.  Foto: 

Im dritten Anlauf wurden nun die Anträge der Werkrealschule Schenkensee in Schwäbisch Hall, der Leonhard-Sachs-Schule und der Eichendorffschule in Crailsheim sowie der Wilhelm-Sandberger-Schule in Frankenhardt-Honhardt genehmigt. Dies hat das Kultusministerium gestern offiziell verkündet. Die Schulen starten zum Schuljahr 2014/2015.

Insgesamt sind es 81 Schulen in Baden-Württemberg, denen das Kultusministerium grünes Licht für die Einführung der Gemeinschaftsschule gegeben hat. In der ersten Runde der Einführung dieser neuen Schulart im Land war der Landkreis Hall noch leer ausgegangen, im nachfolgenden Jahr schaffte es lediglich die Gemeinde Rot am See, den Zuschlag zu erhalten.

Schon am Donnerstag hatte der Stuttgarter Regierungspräsident Johannes Schmalzl bei einer Konferenz zur regionalen Schulentwicklung in Crailsheim dieses Ergebnis durchscheinen lassen. Bei ihrer Entscheidung hatte die Schulverwaltung vor allem zwei Kriterien zugrunde gelegt: Zum einem musste eine Mindestzahl von 40 Schülern in den Eingangsklassen prognostiziert werden. Zum anderen musste ein sehr gutes pädagogisches Konzept vorliegen, das insbesondere dem individualisierten Lernen angesichts der zunehmenden unterschiedlichen Leistungsbreite unter den Schülern gerecht wird. Dies sei vom Schulamt vor Ort überprüft worden, teilt das Ministerium mit.

Die vier Schulen im Kreis würden mit der Genehmigung für ihre monatelange Arbeit belohnt, sagte der Haller SPD-Landtagsabgeordnete Nikolaos Sakellariou gestern. Aus seiner Sicht biete die Gemeinschaftsschule "den optimalen pädagogisch-konzeptionellen Rahmen" für unterschiedlich starke Schüler im Ganztagesbetrieb.

In Frankenhardt-Honhardt steht die Zustimmung des Personalrats noch aus. Im Land wird es nach den Sommerferien insgesamt 209 öffentliche Gemeinschaftsschulen geben.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Was sagen die Bundestagskandidaten zu ...?

Beim Jugendwahlforum blieb keine Zeit, alle schriftlichen Fragen aus dem Publikum an die Bundestagskandidaten zu richten. Wir haben sie ihnen geschickt und von allen Antworten bekommen. weiter lesen