Vier Bewerber für das Amt des Bürgermeisters von Frankenhardt - Frist endet bald

Sandra Müller, Horst Grund, Stephan Zerrer und Tobias Schoch haben sich bislang um den Posten des Bürgermeisters in Frankenhardt beworben. Die Frist läuft am kommenden Montag, 11. März, um 18 Uhr ab.

|
Vorherige Inhalte
  • Horst Grund Privatfoto 1/2
    Horst Grund Privatfoto
  • Tobias Schoch Privatfoto 2/2
    Tobias Schoch Privatfoto
Nächste Inhalte

In der Bürgerschaft wundert sich mancher über das sehr zögerlich begonnene "Rennen" um das Amt des Bürgermeisters von Frankenhardt. Nun scheint das Karussell etwas Fahrt aufzunehmen, denn immerhin liegen jetzt vier Bewerbungen vor.

"Sollte es mir gelingen, die Mehrheit der Stimmen zu erreichen, werde ich das Amt des Bürgermeisters nicht annehmen", verspricht Sandra Müller aus Barmstedt, die für die "Nein-Idee" kandidiert. Die ernste Absicht, Nachfolger des nach 39 Jahren ausscheidenden Amtsinhabers Willi Karle zu werden, haben hingegen der 34-jährige Diplom-Betriebswirt Stephan Zerrer aus Hummelsweiler (ihn stellte das HT in der Samstagausgabe vor), Horst Grund aus Ellwangen und Tobias Schoch aus Pumphof in der Gemeinde Mainhardt.

Der 58-jährige Horst Grund studierte an der Technischen Universität Dresden und an der Offiziershochschule Zittau, ist Diplom- und Hochschulingenieur sowie Diplompädagoge, war 17 Jahre lang bei der Bundeswehr, arbeitete als Leiter des Rechnungswesens bei einer Wohn- und Gewerbebaufirma, war Kaufmännischer Leiter eines Unternehmens in Ulm, Verwaltungsleiter des DRK-Kreisverbandes Schwäbisch Gmünd, selbstständiger Jobcoach, Bewerbungstrainer und Dozent. Er bewirbt sich als "analytisch denkender, kommunikativer und teamfähiger, innovativer und flexibler" Kandidat, der mit "Beharrlichkeit, hohem Engagement und Einsatzfreude" die Interessen der Gemeinde Frankenhardt vertreten will. Das Amt des Bürgermeisters verlange neben Fachkompetenz, Sachlichkeit und der Fähigkeit zur ausgleichenden Menschenführung ein unerschöpfliches Engagement, macht Horst Grund deutlich. Es gelte, die Aufgaben der Gegenwart gut, wirtschaftlich und gerecht zu lösen und zugleich den Blick verantwortungsbewusst planend in die Zukunft zu richten. Diese Eigenschaften und Erfahrungen bringe er mit, schreibt der Kandidat, der bei der Bürgermeisterwahl Ende Januar in Rainau bei Ellwangen fünf Stimmen (0.3 Prozent) erhalten hatte.

Als "Stimme der Bürger" bewirbt sich Tobias Schoch vom Pumphof bei Mainhardt. Der Projektleiter wird nächste Woche 28 Jahre alt, ist in Mainhardt aufgewachsen, seit Sommer letzten Jahres in Kuala Lumpur verheiratet und buddhistisch, wie auf seiner Homepage nachzulesen ist. Der studierte Technische Betriebswirt, Feng-Shui-Berater und Touristik-Fachkraft ist auch ausgebildeter IT-Systemelektroniker und Holzmechaniker und derzeit als Projektleiter Netzwerktechnik beschäftigt. Er steht nach eigenen Angaben für Transparenz, Nachhaltigkeit, Wachstum, Innovation und Kultur, möchte die Arbeit von Willi Karle fortsetzen und gemeinsam mit den Bürgern "die Visionen und Ideen aus der Gemeinde in der Gemeinde umsetzen".

Info Die Bürgermeisterwahl in Frankenhardt findet am Sonntag, 7. April, statt. Erhält keiner der Bewerber mehr als 50 Prozent der Stimmen gibt es am 21. April eine Neuwahl.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Bürgermeisterwahl in Frankenhardt

Jörg Schmidt ist der neue Frankenhardter Bürgermeister. Er holte 62,8 Prozent der Stimmen.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Vorbericht: Crailsheim Merlins in Hanau

Die Merlins wollen ihre Siegesserie in Hanau fortsetzen. weiter lesen