Vereine bezahlen für die Küche

Die Gerabronner Vereine werden nicht von den Gebühren für die Benutzung der Küche in der Stadthalle befreit. Das hat der Gemeinderat entschieden.

|

Auslöser für die Entscheidung waren Anträge des Liederkranzes Gerabronn und des Fördervereins Nebenbahn, die Hallenmiete bei deren Konzerten zu erlassen. Weil die Stadthalle nicht mehr an einen Wirt verpachtet ist, können die Vereine auch die Küche nutzen. Bürgermeister Schumm sprach sich dafür aus, die Küche den Vereinen nicht völlig kostenlos zu überlassen.

Verständnis fand Schumm unter anderem bei den Stadträten Heidegret Mayer und Helmut Bauer, die dafür plädierten, die Küchengebühr bei kulturellen Veranstaltungen um 25 Prozent zu reduzieren. Frank Mäschig und Hans Hacker sprachen sich dafür aus, die Küchengebühr von den Vereinen in der Höhe zu erheben wie sie alle Veranstalter bezahlen müssen.

Der Antrag von Helmut Bauer auf einen verringerten Gebührensatz wurde bei Stimmengleichheit abgelehnt: sieben Stadträte stimmten dafür, sieben dagegen, ein Stadtrat enthielt sich. Damit bleibt es bei den geltenden Gebühren. Sie reichen von 100 Euro für die Benutzung der Gläser über 180 Euro für die Benutzung von Gläsern und Geschirr bis zu 300 Euro für die Zubereitung warmer Speisen.

Einig war sich der Gemeinderat darin, dass die Hallenmiete bei kulturellen Veranstaltungen auch künftig erlassen werden kann. Einstimmig beschloss das Gremium, dem Liederkranz für sein Winterkonzert und dem Förderverein Nebenbahn für ein Konzert am 5. April die Halle kostenlos zu überlassen.

2012 ein "bärenstarkes Jahr"
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Trauer als eine nötige Wende

Gedanken zum Volkstrauertag macht sich diesmal Uwe Langsam, Pfarrer an der Johanneskirche in Crailsheim. weiter lesen