Venedigs Gondeln in Hohenlohe

|

Tagsüber die Sonne am Himmel und nachts der Mond: Tausende Gäste genossen das 18. Crailsheimer Kulturwochenende bei perfektem Wetter. Die Veranstalter sprechen von einem Besucherrekord.

Die Männer und Frauen um Katrina und Moritz Keppler sind zauberhaft. Sie sorgen nicht nur seit fünf Jahren für Wasser im Eisweiher, sondern machen aus der unscheinbaren Wiese einen Ort der Poesie. In diesem Jahr begeisterte die Installation "Seensucht". Mitten im See eine Insel aus Sand samt einer (echten) Palme. Am jenseitigen Ufer ein Leuchtturm mit richtigem Drehfeuer. Auf dem See reger "Schiffsverkehr" nach venezianischem Vorbild.

Insbesondere die musikalischen Darbietungen sind in diesem Jahr herauszuheben. Schon die Auftaktveranstaltung am Donnerstagabend mit "Les Papillons" begeisterte die Zuhörer. Musik von fast überirdischer Schönheit bot das Duo "Sea & Air" am Freitag im Spitalpark. Mit dem Auftritt von Katharina Vogel an diesem Abend wurde ganz nebenbei der Beweis angetreten, dass es auch in Deutschland möglich ist, gute Popmusik zu machen - selbst dann, wenn wie im Fall Vogel, auf Deutsch gesungen wird. Aber auch die drei bezaubernden Damen vom Chikiboom-Trio beeindruckten mit ihrem A-capella-Gesang vor dem Rathaus und Yakoto, der deutsche Stern am Soul-Himmel, sorgte gestern Abend zum Kuwo-Abschluss auf dem Schweinemarktplatz für musikalische Entrückung.

Die Eisweiher-Truppe hatte auch den Besuch von mehr als 100 "Stadteroberern" organisiert. Diese dreibeinigen Wesen in den unterschiedlichsten Ausformungen und "Bekleidungen", die in vollkommen friedlicher Absicht gekommen waren, überraschten und erfreuten an vielen Stellen in der Stadt. Im Stadtgraben waren sie sogar beleuchtet und sorgten so nach Einbruch der Dunkelheit für ein besonderes Kunsterlebnis.

Im Rahmen der Kulturwochenenden gibt es immer wieder anregende Aktionen der subversiven Art. Dieses Jahr war es wieder soweit: Schon im Vorfeld der Veranstaltung waren Postkarten in Crailsheim aufgetaucht, die sich mit der Stadthalle befassen: Auf der Vorderseite ist zu lesen: "Wir haben die Absicht, eine Stadthalle in Crailsheim zu errichten! Komm in unser Team!" Auf der Rückseite werden die Absender gefragt, wo die Halle stehen soll, was man ist und was man hat ("Baumaterial übrig", "zwei linke Hände", "Zeit"). Dann wird man aufgefordert, die Karten in den Briefkasten mit der Aufschrift "Stadthallen-Ideenshop" einzuwerfen. Nur: Der war auch während des Kulturwochenendes nicht zu finden.

Anstatt sich auf ihre herausragenden musikalischen Fähigkeiten zu besinnen, setzen die drei von "Lost Locos" auf billigen Klamauk, für den selbst der schon strapazierte Begriff Musikcomedy noch zu anspruchsvoll ist. Und dabei waren sie mit so vielen Vorschusslorbeeren angekündigt worden.

Umso beeindruckender war die Straßentheatertruppe "Grotest Maru" aus Berlin. Sie inszenierte wunderbar poetische Bilder in die Lange Straße und ihre wunderbare Krannummer vor Johanneskirche und Vollmond hat bei den Zuschauern Eindrücke hinterlassen, die noch lange nachwirken werden. Erstklassig auch die Auftritte des Clowns Gregor Wollny.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Woher du kommst und wohin du gehst

IT-Experte Manuel C. Rüger erklärt, was man bei Online-Einkäufen bedenken muss und veranschaulicht Möglichkeiten, wie die Privatsphäre im Internet besser geschützt werden kann. weiter lesen