Trio verstärkt das Kollegium

|
Neue Lehrer an der Schule Schrozberg (von links): Sina Eras, Martina Stephan und Kathrin Humpfer. Privatfoto

Drei neue Lehrerinnen unterrichten jetzt an der Schrozberger Schule. Mit Kathrin Humpfer erhält die Schule Verstärkung im Fach "Mensch und Umwelt". Sie kehrt aus der Elternzeit zurück und war vorher an der Schule in Kirchberg/ Jagst tätig.

Martina Stephan hat erfolgreich ihr Referendariat beendet und freut sich nun, ihre erste feste Stelle in Schrozberg anzutreten. Die Pädagogin unterrichtet die Fächer Mathematik, NWA und Englisch und ist auch Klassenlehrerin der Klasse 7Rb. Ebenfalls "neu" ist Sina Eras. Zwar war die Pägagogin bereits im Referendariat im letzten Schuljahr an der Schule in Schrozberg tätig, hat jetzt aber eine feste Stelle und unterrichtet in Schrozberg das Fach Französisch.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Den Metzgerei-Chef schwer belastet

Eine frühere Filialleiterin, die 300.000 Euro veruntreut haben soll, bricht ihr Schweigen vor Gericht  – und berichtet von angeblicher Schwarzarbeit nebst Schwarzgeld und merkwürdigen Warenlieferungen. weiter lesen