Theater mit Schwung TSV Michelbach feiert Winterfest

Eine Winterfeier in der Rudolf-Then-Halle hat der TSV Michelbach veranstaltet. Aktive Sportler und die Theatergruppe sorgten für Unterhaltung.

|

Der Erste Vorsitzende des TSV, Dieter Biermann, freute sich, dass das Interesse an der Winterfeier wieder so groß sei. Dies schreibt Karin Spang. Biermann habe sich für die Bereitschaft bedankt, Programmpunkte zu übernehmen. Dies sei heutzutage nicht selbstverständlich und deshalb umso wertvoller für den Verein.

Aufgetreten sind unter anderem die Jugendlichen der Jonglier- und Einradgruppe. Sie fuhren mit bunten Bändern schwingend über die Bühne und umrundeten Kegel. Nach der Pause hob sich der Vorhang für die Michelbacher Theatergruppe. Mit Schwung, Witz und Herz sorgten sie für manche Lachsalve. Verdiente Mitglieder wurden geehrt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Was sagen die Bundestagskandidaten zu ...?

Beim Jugendwahlforum blieb keine Zeit, alle schriftlichen Fragen aus dem Publikum an die Bundestagskandidaten zu richten. Wir haben sie ihnen geschickt und von allen Antworten bekommen. weiter lesen