Terex-Baumaschinen für Aalen - Firma mehrfach ausgezeichnet

Zwei Radlader des Crailsheimer Baumaschinen-Herstellers Terex lieferte der Baumaschinenhändler Rühle aus Untermünkheim in diesem Jahr an die Stegmeier Hoch-Tiefbau GmbH+Co. in Aalen.

|
Dieter Berreth (4.v.l.) von Rühle übergibt die Terex-Radlader TL80 und TL70s an Markus Stegmeier, den geschäftsführenden Gesellschafter der gleichnamigen Hoch-Tiefbau GmbH+Co. in Aalen (3.v.l.) , und den Werkstattmeister Martin Königer (2.v.l.) im Beisein von Achim Rühle (1.v.l.). Der Leistungslader TL160 (links) wurde bereits Anfang des Jahres geliefert.  Foto: 

Das Unternehmen hat seit Oktober vergangenen Jahres mit Dieter Berreth einen neuen Vertriebs-Repräsentanten, der seinen Schwerpunkt auf der Ostalb und in angrenzenden Teilen des Rems-Murr-Kreises sieht. Seit 1975 ist der gelernte Industriekaufmann aus Hüttlingen in der Baumaschinenbranche tätig.

Wenn am 25. März der Startschuss für den Bau von 26 Kilometern Glasfaserkabel für das VDSL-Netz der Telekom in Aalen fällt, sind zwei neue Radlader aus Crailsheim dabei. Markus Stegmeier, geschäftsführender Gesellschafter des Bauunternehmens, setzt bei diesem 2-Millionen Euro-Projekt unter anderem auf die Leistungsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit der kompakten Terex-Maschinen TL80 und TL70s.

Das 1953 von Hans Stegmeier gegründete, heute zu 95 Prozent auf Tiefbau spezialisierten Unternehmen beschäftigt 46 Mitarbeiter auf Baustellen in Ostwürttemberg. Aktuell ist die Stegmeier Hoch-Tiefbau GmbH+Co. u. a. in Oberkochen tätig: Dort werden in der Ortsdurchfahrt auf einer Länge von 700 bis 800 Metern Gas- und Wasserleitungen sowie Kanäle ausgetauscht. Außerdem werden Leitungen für ein stadteigenes Telekommunikationsnetz verlegt.

Speziell für solche Tiefbauarbeiten sind die kompakten Terex-Radlader geeignet: Der TL80 ist im Materialumschlag ein "echtes Arbeitstier" und eine Universalmaschine für jede Baustelle, wie Dieter Berreth betont. Der Schwenklader TL70s ist beim Entladen von Lastwagen und beim Verfüllen der Kabelgräben flink und exakt im Handling. Die beiden 60 PS starken knickgelenkten Radlader verfügen über einen sparsamen hydrostatischen Antrieb. Sie sind speziell auch auf engen Baustellen und - dank ihrer pendelnden Hinterachsen - in nahezu jedem Gelände einsetzbar.

In den zur Bauma 2013, der weltgrößten Baumaschinenmesse im April in München, optimierten neuesten Versionen seien die rund fünf Tonnen schweren Terex-Radlader im Arbeitsspiel noch übersichtlicher, so der Händler. Mit der exklusiven elektroproportionalen Finger-Tip-Regelung seien hydraulische Anbauwerkzeuge feinfühlig steuerbar.

Über diese Eigenschaften verfügt auch der Terex-Leistungslader, der im Januar von Rühle an die Stegmeier GmbH+Co. geliefert wurde: Der 9,2 Tonnen schwere, mit 102 PS motorisierte TL160 wird auf dem firmeneigenen Umschlagplatz eingesetzt.

Das Unternehmen Rühle Maschinenpark wurde in den letzten Jahren mehrfach von Terex ausgezeichnet. Rühle hat als Baumaschinen-Händler und -Vermieter einen sehr guten Draht zu Kommunen und deren Bauhöfe. Rühle ist Haupthändler und Servicepartner für Produkte von Terex Compact in der gesamten Region Heilbronn-Franken, auf der Ostalb und im Landkreis Heidenheim sowie in Teilen der Landkreise Rems-Murr, Göppingen und Neckar-Odenwald.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kartellamt hat Holzverkauf im Visier

Spätestens im Juli 2019 sind neue Vermarktungswege für den Staatswald nötig. weiter lesen