Telekom hat Tiefbauarbeiten abgelehnt: Gemeinde verkabelt jetzt selbst

Die Druckleitung von der Kläranlage Honhardt nach Steinbach/Jagst konnte aufgrund der guten Witterung zügig gebaut werden. Die Besprechung mit den Grundstückseigentümern vom "Gassenberg" über die Hausanschlüsse fand letzte Woche statt.

|
Noch sind nicht alle Kabel nach Steinbach/Jagst verlegt. Foto: Wolfgang Rupp

Für den Gemeinderat und die Verwaltung ist es unbestritten, dass die DSL-Versorgung ausgebaut und damit die Lücke zwischen Honhardt und Stimpfach geschlossen wird. Damit wäre die Möglichkeit gegeben, einen zweiten DSL-Anbieter für das Gemeindegebiet Frankenhardt zu erhalten. Außerdem ist es üblich, dass bei Tiefbauarbeiten die entsprechenden Leerrohre für eine Glasfaserversorgung bis zum Grundstück eingelegt werden.

Nachdem die Telekom aber eine unterirdische Verlegung ihrer Kabel für 28 Grundstücke in Steinbach/ Jagst und Appensee abgelehnt hat, führt nun die Gemeinde diese notwendigen Arbeiten auf eigene Rechnung durch, damit die restlichen Freileitungen abgebaut werden können. Im Zusammenhang mit den Tiefbauarbeiten wird auch die Straßenbeleuchtung komplett erneuert. Die Aufwendungen für die zusätzlichen zur Abwassermaßnahme dringend notwendigen Arbeiten betragen für den Ausbau der DSL-Versorgung 130.000 Euro, für die Verkabelung der Telekomleitungen 43 000 Euro und die komplette Erneuerung der Straßenbeleuchtung 100.000 Euro. Zum Ausbau der DSL-Versorgung erhält die Gemeinde einen Zuschuss in Höhe von 30.000 Euro.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Welche Partei passt zu Ihnen?

Webanwendungen sollen bei der Wahl der richtigen Partei helfen und Orientierung geben. Neben dem etablierten Wahl-o-Mat gibt es mittlerweile aber auch zahlreiche Alternativen. weiter lesen