Straffer Zeitplan für Übernahme

Nachdem zwei Finanzinvestoren ein verbindliches Angebot für die Klenk Holz AG auf den Tisch gelegt haben, läuft jetzt ein straffer Zeitplan für die Übernahme des Sägeunternehmens.

|
Das große Sägewerk in Oberrot kann schon bald zusammen mit den anderen beiden Klenk-Standorten einem großen Finanzinvestor gehören. Foto: Peter Lindau

Nach der Bekanntgabe der Offerten sollen nächste Woche die Gespräche mit den Investoren über Details der Angebote und die Höhe des Kaufpreises für die Klenk Holz AG inklusive aller Unternehmensteile abgeschlossen werden.

Die Zustimmung der Banken vorausgesetzt, hat dann am Ende das Bundeskartellamt das letzte Wort, ob in Oberrot zum Beispiel eine große ausländische Private-Equity-Gesellschaft einsteigen kann. Für das verschuldete Sägeunternehmen bietet sich damit eine große Chance neu durchstarten zu können. Offen bleibt allerdings die Frage, wie stark der neue Hausherr dann die Zügel anziehen wird. Irgendwann will der Investor sicher auch Gewinne sehen. Da werden noch einige Hausaufgaben zu machen sein.

Private Equity-Gesellschaft

KOMMENTAR: Säger verdient eine Chance
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gericht: Rassismus auf dem Jakobimarkt

Das Amtsgericht verurteilt einen Ordner wegen ausländerfeindlichen Äußerungen. Der 57-Jährige bestreitet die Vorwürfe. weiter lesen