Spuren der Römer entdecken

Römische Gerichte essen, über den Baumwipfeln den Limes-Verlauf bestaunen oder im Museum die historischen Funde anschauen: Beim landesweiten Limestag ist in der Region viel geboten.

|
Vom Limesturm in Gailsbach aus können die Besucher schauen, wie der Limes verlief. Archivfoto: Hardy Mann

Die Limesgemeinden Widdern, Jagsthausen, Zweiflingen, Öhringen, Pfedelbach und Mainhardt nehmen am landesweiten Aktionstag "Am Limes grenzenlos" teil. Die Teilnehmergemeinden werden am Aktionstag mit Shuttlebussen verbunden.

In Widdern wird eine geführte Erlebniswanderung mit Erläuterungen von Unterkessach zum ehemaligen Wachtposten am Limes angeboten. Beginn ist um 13 Uhr in der Ortsmitte Unterkessach.

Unweit davon führt Limes-Cicerone Heinrich Kühner um 11, 13.30 und 16 Uhr im Jagsthausener Friedrich-Krapf-Museum. Eintritt ist frei.

Im Zweiflinger Ortsteil Westernbach treffen sich Besucher nachmittags am Bürgerhaus. Limes-Cicerona Doris Köhler erläutert ab 13 Uhr das Westernbacher Kastell.

In Öhringen wartet das Weygang-Museum mit Kurzvorträgen auf. Matthias Siebert lässt die Römerzeit unter dem Thema "Barbaren, Besatzer, Beamte" aufleben. Marianne Scheuermann serviert im Museum Kostproben aus der römischen Küche. Der Eintritt in den Römerkeller und den Limescontainer ist frei. Mit der Flugsportgruppe Öhringen sind bei Baumerlenbach Rundflüge über den Limes möglich.

Der Pfedelbacher Teilort Gleichen empfängt an der Römerturmhütte nahe des Sechseckturms mit einem Erlebnistag. Neben Führungen sind dort Spiele für Kinder und eine Präsentation der Virtuellen Limeswelten geplant. Mit einer Hubarbeitsbühne können sich die Besucher über die Baumwipfel erheben und den Limesverlauf bis in den Odenwald nachverfolgen.

Mainhardt plant neben einem Tag der offenen Tür im Römermuseum und Kastellführungen durch Limes-Cicerone Torsten Pasler auch Aktionen am Römerturm in Gailsbach. Cicerone Werner Benz gibt vor Ort Erläuterungen. Mit einem Bücherflohmarkt und einer Sonderausstellung steuert die Mainhardter Gemeindebücherei ein Programm bei. Zudem können bei den Mainhardter Gastronomen römische Gerichte nach Originalrezept probiert werden.

Eine Bus-Patrouille in Form eines Shuttlebusses soll die Teilnehmergemeinden von Jagsthausen bis Mainhardt bringen. Die Fahrzeiten und Zustiegsmöglichkeiten stehen unter www.limes-in-hohenlohe.de oder können in Öhringen erfragt werden, Telefon (07941) 68118.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Fröbelschule: Weit mehr als eine Schule

Seit 50 Jahren vermittelt die Fröbelschule behinderten Menschen die Grundlagen für eine möglichst umfassende Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. weiter lesen