So feiern Bühlertanner

Viel Tracht, die Maß Bier zu nur 6,20 Euro und beste Festzeltstimmung - das hat es am Donnerstag in Bühlertann gegeben. Der Motorsportverein eröffnete sein Motocross-Wochenende mit einem Oktoberfest.

|

Eine Woche vor dem Oktoberfest war das Zelt bereits ausverkauft - 1600 Reservierungen auf 160 Tische verteilt. Die 50 Euro- Dirndl im Laden nebenan waren noch schneller vergriffen. Ebenso die Lederhosen in einem anderen Geschäft auf dem Wühltisch. Wer in Jeans ins Festzelt kam, fiel zwar nicht raus, aber auf. Und kam sich im Oktoberfestzelt vor wie ein Exot - dort, wo selbst die Damen an der Fritteuse Dirndl tragen. Mit Accessoires, die bis ins Detail ausgeklügelt sind: kunstvoll geflochtene Haare, Edelweißketten, dazu passende Ohrringe und Armbänder. Die Burschen im karierten Hemd und Lederhosen. In der einen Hand ihr Madel, in der anderen die Maß Bier - die in München auf der Wies'n dieses Jahr die Zehn-Euro- Marke knackte, in Bühlertann hingegen nur 6,20 Euro kostete. Ähnlich günstig die Schweinshaxe, das Ochsenfleisch vom Grill oder das halbe Hähnchen. "Wir wollen die Gäste nicht abzocken, wir wollen eine gute Party", sagt der diesjährige Festwirt Heiko Schmidt (32) aus Geifertshofen. Er dirigiert ebenfalls in Lederhosen und rotweiß kariertem Hemd seine Mannschaft hinter dem Tresen.

Von 19 Uhr an füllt sich das Zelt. Etwa eine Stunde später sticht Bürgermeister Michael Dambacher das erste Fass Lammbräu an. Beim zweiten Schlag fließt das Bier, unter tosendem Applaus aus den Bierbankreihen. Kaum eine Stunde später stehen alle auf den Bänken. Da tanzt und singt und brodelt das Zelt zu den vier "Tiroler Mander" auf der Bühne. "Wir waren am Sonntag auf der Wiesn in München. Aber das hier ist viel besser", schwärmt Carmen Lang aus Bühlertann vom heimischen Oktoberfest.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Klares Votum gegen Pferdestall im Ort

Geheime Abstimmung des Langenburger Gremiums sorgt für klare Verhältnisse in Atzenrod. Es bleibt die grundsätzliche Frage: Wann ist ein Dorf ein Dorf? weiter lesen