Seminar gibt Tipps zum Thema Ruhestand

Der Eintritt in den Ruhestand verändert das Leben, schreibt das Kreisbildungswerk. Welche Chancen und Möglichkeiten bietet der Ruhestand?

|

Das evangelische Kreisbildungswerk Schwäbisch Hall und die Ländliche Heimvolkshochschule Hohebuch veranstalten ein Seminar, das Orientierung im Ruhestand bieten soll. Es beginnt am Freitag, 17. Januar, um 16.30 Uhr und endet am Samstag, 18. Januar, um 17.30 Uhr. Wie kann Ruhestand sinnvoll ge- und erlebt werden? Und wie gehen andere mit diesem neuen Lebensabschnitt um?

Das Seminar solle Anregungen und Hilfestellungen für einen erfüllten Ruhestand geben. Es solle Lust darauf gemacht werden, Neues auszuprobieren und den Lebensabschnitt mit Humor und Gelassenheit zu genießen. Die Leitung des Seminars liegt bei Karin Kraft und Dietlind Schalle. Referenten sind unter anderem Trainerin und Beraterin Marieluise Noack und Ex-Manager Adalbert Binder. Informationen gibt es über das evangelische Kreisbildungswerk, Telefon (0791) 94674150 und 94674151.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Crailsheim hat das Potenzial zur Landesgartenschau-Stadt

Stadtentwicklung: Eine Landesgartenschau in Crailsheim? Durchaus realistisch, sagt ein Experte. Der Gemeinderat will nun eine Bewerbung vorbereiten. weiter lesen