Sechs Spender, 140 Liter Blut

|

"Wenige spendeten dieses Mal viel" - mit diesem Satz könnte man die Blutspenderehrung der Gemeinde Kreßberg in diesem Jahr zusammenfassen. Auch wenn nur sechs Spender mit den Urkunden und Ehrennadeln des Blutspendedienstes ausgezeichnet wurden, so brachten sie es doch zusammen auf eine gespendete Blutmenge von 140 Liter. Zusammen mit dem Bereitschaftsführer des Deutschen Roten Kreuzes aus Crailsheim, Markus Wegner, zeichnete Bürgermeister Robert Fischer, der selbst 25-mal Blut gespendet hatte, die Spender aus: Lena Probst (10 Blutspenden), Roland Glück (50), Renate Scherbinske (50), Claudia Vetter (50) und Reiner Seßler (100).

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Immer mehr Kinder müssen auf Impfung warten

Bei Tetanus, Diphterie und Keuchhusten kommt es auch im Landkreis Schwäbisch Hall immer wieder zu Lieferengpässen. weiter lesen