Schwestern wollen bald bauen

Die Hergershof-Schwestern stehen in den Startlöchern: So schnell wie möglich möchten sie ihre Autobahnkapelle an der Kochertalbrücke bauen. Jetzt hat das Regierungspräsidium dem Projekt zugestimmt.

|
Das Modell der geplanten Autobahnkapelle: Im April will die Christusträger-Schwesternschaft vom Hergershof mit dem Bau beginnen. Archivfoto

"Jetzt gehts voran", freute sich Schwester Astrid von den Christusträgerschwestern gestern. "Das ist wirklich eine tolle Nachricht - nach so langer Zeit." Ein Vertrag mit dem Regierungspräsidium sei fast unterschriftsreif. Das bestätigt Nadine Hilber vom Stuttgarter Regierungspräsidium. Das Grundstück werde der Schwesternschaft kostenlos zur Nutzung überlassen. Am 5. März wollen sich alle Beteiligten auf dem Baugrundstück treffen. Probebohrungen sollen Gewissheit über die Bodenbeschaffenheit geben. "Wir rechnen jetzt damit, dass wir voraussichtlich im April anfangen werden zu bauen", sagt Schwester Astrid.

Die Schwesterngemeinschaft will am Autobahnrastplatz Kochertalbrücke eine Kapelle aus Holz errichten, die nach ersten Schätzungen rund 350000 Euro kosten wird. Dafür sammelt die Schwesternschaft weiter Spenden. Es sei nicht die Art der Schwesternschaft, aktiv um Spenden zu bitten, so Schwester Astrid. "Wir vertrauen darauf, dass das Projekt auf Interesse stößt.

Das ist wohl der Fall: Der Chor "Gospel alive" hat ein Benefizkonzert zugunsten der Kapelle angeboten, das am Freitag, 8. März, gegeben werden soll. "Solche Orte der Einkehr, des Zuruhekommens und der Geborgenheitwürden in einer schnelllebigen Zeit wichtiger den je", sagt Chorleiter Roland Rößler über das Projekt. Und die Ilshofener Bäckerei Kretschmar bietet künftig ein Kapellenbrot an, mit dessen Erlös der Bau unterstützt werden soll.

Die größte Hürde sei geschafft, sagt Bürgermeister Frank Harsch, der das Projekt unterstützt. Lange hätten die Schwestern warten müssen, bis das Regierungspräsidium grünes Licht gab. "Wir brauchen jetzt nur noch die Baugenehmigung vom Landratsamt." Der Antrag sei bereits gestellt.

Info Das Benefizkonzert von Gospel alive findet am Freitag, 8. März, ab 20 Uhr in der Mehrzweckhalle in Wolpertshausen statt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Vandalismus: „Die Gesellschaft ist rücksichtsloser geworden“

Immer häufiger müssen die Baubetriebshofmitarbeiter ausrücken, um Folgen von Zerstörungswut in Crailsheim zu beseitigen. weiter lesen