Schwerpunkt auf ökologischer Landwirtschaft

|

GAP-Reform Alle sieben Jahre wird die gemeinsame Agrarpolitik der EU (GAP) reformiert. In seinem Entwurf zur GAP 2014 bis 2020 hat Agrarkommissar Damian Ciolos eine gerechtere Strategie vorgeschlagen, die hohe Flächensubventionen vermeiden und ökologische Gesichtspunkte besser berücksichtigen soll. Der Agrarausschuss des EU-Parlaments stimmte für Änderungsvorschläge, die das ursprünglich geplante "Greening" stark reduzieren.

Abstimmung Am 13. März stimmt das EU-Parlament über das Kompromisspapier des Agrarausschusses zur GAP ab. Anschließend müssen die Beschlüsse zur Neuausrichtung der GAP zwischen der Kommission, dem EU-Parlament und dem Ministerrat verhandelt werden. Eine Einigung wird frühestens im Juni erwartet.

Greening umfasst Maßnahmen zur Ökologisierung der Agrarpolitik. Flächengebundene Direktzahlungen werden an ökologische Bedingungen geknüpft wie zum Beispiel Einhaltung einer Mindestfruchtfolge, Erhalt von Dauergrünland und Pflege ökologischer Vorrangflächen ohne Pestizide und Kunstdünger.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Protest ist erfolgreich, Spielplatz bleibt

Gemeinderat: Eigentlich war das Aus für den Spielplatz Öhrich in Matzenbach beschlossene Sache. Nach Protesten von Anwohnern folgte die Kehrtwende. weiter lesen