Schule steht im Fokus Ministerpräsident besucht Grüne in Hall

Über Schulpolitik unterhielten sich die Grünen aus dem Wahlkreis mit Winfried Kretschmann. Der Ministerpräsident nahm sich in Hall eine Stunde Zeit.

|
Harald Ebner mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann und seiner Mitarbeiterin vor dem Wahlkreisbüro in der Gelbinger Gasse. Foto: Thumi

Gemeinschaftsschulen und die regionale Schulentwicklung beschäftigten die Grünen-Kreisverbände Hall und Hohenlohe beim Besuch von Ministerpräsident Winfried Kretschmann am Mittwoch. Dieser diskutierte mit seinen Parteikollegen im Wahlkreisbüro des Bundestagsabgeordneten Harald Ebner in Schwäbisch Hall.

"Mir wurde zugetragen, dass beispielsweise die Schulämter zu schmal besetzt sind. Darauf werde ich mein Augenmerk legen", erklärt Winfried Kretschmann. Auch die Einführung von Gemeinschaftsschulen und die entstehende Konkurrenzsituation zwischen den Schulstandorten wurden angesprochen, teilt Ebner mit. "Die Herkunft darf Bildungschancen nicht beeinträchtigen. Das geht mit Ganztagsschulen." Kretschmann, von Haus aus Lehrer, liege dieses Thema sehr am Herzen.

Für die Grünen im Haller Wahlkreis war dies der erste offizielle Besuch ihres Ministerpräsidenten, nachdem der Termin 2012 wegen dessen Grippe-Erkrankung geplatzt war. "Wir sind sehr froh, dass er sich so viel Zeit genommen hat, auch wenn nicht alle unsere Themen angesprochen werden konnten", so Ebner weiter.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Von Wolpertshausen nach Berlin

Aus Wolpertshausen mit seinen 1200 Einwohnern kam man lange kaum weg. Jetzt fährt von hier aus ein Flixbus in die Hauptstadt. Wer braucht diese Verbindung? weiter lesen