Schülerinnen schildern schlimme Zeiten

|

Schülerinnen der Thomas-Schweicker-Werkrealschule Schwäbisch Hall halten morgen in Hößlinsülz und Weikershausen Vorträge über die Ereignisse während des Zweiten Weltkriegs. Das ehemalige Armenhaus aus Hößlinsülz bekam im Jahr 1935 eine besondere Funktion: Es wurde zum Heim der örtlichen Hitlerjugend (HJ). Als Teil der Veranstaltungsreihe "Stolpern mit Kopf und Herz" zum Jahrestag der Reichsprogromnacht erläutern morgen um 14 Uhr Schülerinnen des Montessori-Zweiges der Thomas-Schweicker-Werkrealschule Schwäbisch Hall im Hohenloher Freilandmuseum, welche Funktion der Jugendorganisation innerhalb des nationalsozialistischen Systems zukam und welche Bedeutung das HJ-Heim hatte. Treffpunkt ist das Armenhaus aus Hößlinsülz.

Im Anschluss schildern auch im Käshof in Weipertshausen Schülerinnen dramatische Ereignisse, die sich zum Ende des Zweiten Weltkrieges dort abgespielt haben: Eine junge Frau und zwei Männer fanden hier im Frühjahr 1945 Unterschlupf. Alle drei wären wohl ermordet worden, wenn sie verraten oder von der SS entdeckt worden wären. Sie überlebten, weil ihnen die damaligen Hofbesitzer, die Kaisers, halfen und damit das Leben retteten. Geschichten wie diese waren selten, als der Krieg Deutschland und Europa verwüstete und täglich Abertausende Menschen ihr Leben verloren. Aber es gab sie. Und es gab Menschen, die anderen Menschen halfen, so wie die Kaisers.

Info Die Erläuterungen im Armenhaus und im Käshof sind Teil der Veranstaltungsreihe, die in diesem Herbst aus Anlass des 76. Jahrestages der Pogromnacht vom 9. November 1938 begangen wird.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Welche Partei passt zu Ihnen?

Webanwendungen sollen bei der Wahl der richtigen Partei helfen und Orientierung geben. Neben dem etablierten Wahl-o-Mat gibt es mittlerweile aber auch zahlreiche Alternativen. weiter lesen