Schrozberger Molkerei für "Kuhfreundlichkeit" ausgezeichnet

Schon in wenigen Tagen wird die Joghurtgläser der Schrozberger Milchbauern eine ungewöhnliche Auszeichnung der Welttierschutzgesellschaft zieren: "Ausgezeichnet für unsere Kuhfreundlichkeit".

|
Sogar die Werbe-Kuh vor der Molkerei in Schrozberg hat Hörner. Jetzt wurde der Betrieb ausgezeichnet.  Foto: 

Die Tierschützer empfehlen die Demeterprodukte der Schrozberger Molkerei mit Blick auf einige Haltungsvorgaben. Das Tierwohl ist für viele Verbraucher zum wichtigen Kriterium beim Einkauf geworden. Um möglichst vielen Menschen die Bedürfnisse der Kühe näherzubringen, setzen sich die Schrozberger Milchbauern zusammen mit der Welttierschutzgesellschaft für einen kuhfreundlicheren Konsum ein.

Viele Menschen wissen nicht, dass Kühe - nicht nur Stiere - Hörner tragen. Auf den meisten Höfen wird das Milchvieh allerdings enthornt. Demeter ist der einzige Verband, bei dem alle Landwirte auf das Enthornen verzichten. Auch gibt es strenge Demeter-Fütterungsvorschriften, die mit einem hohen Gehalt an Raufutter (Gras, Heu, Silage) dem Bedarf der vier Kuhmägen gerecht werden und dem Wesen der Wiederkäuer entsprechen.

Unter dem Leitsatz "Tierschutz fängt beim Menschen an" engagiert sich die Welttierschutzgesellschaft weltweit für ein besseres Verhältnis zwischen Mensch und Tier. "Kuh + du" ist eine Kampagne, deren Ziel die Verbesserung der Haltungsbedingungen für Milchkühe sowie mehr Transparenz für die Verbraucher ist. Die Produkte der Schrozberger Milchbauern erhielten im Milchratgeber der Welttierschutzgesellschaft fünf von sechs möglichen "Milchflaschen". Die Molkerei Schrozberg verarbeitet seit 40 Jahren Demetermilch und zählt damit zu den biodynamischen Pionieren der ersten Stunde. 100 Demeterbauern liefern rund 21 Millionen Liter Milch pro Jahr an die Molkerei. Die Molkerei wird als Genossenschaft geführt. Das vergleichsweise kleine Unternehmen bietet weltweit das größte Demetersortiment im Bereich "weiße Frische" an. Die Molkerei feiert in diesem Jahr ihre 40-jährige Demeter-Zugehörigkeit.

Der Demeterverband führt seit diesem Jahr ein alle Demeterhöfe umfassendes Beratungsprojekt zur weiteren Verbesserung des Tierwohls durch. Demeter feiert in diesem Jahr "90 Jahre biodynamischer landwirtschaftlicher Kurs".

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Fachkräfte aufs Land holen

Das neu gegründete Städtebündnis „Hohenlohe Plus“ will sich gemeinsam für eine Stärkung der Wirtschaftsregion einsetzen. weiter lesen