SCHROZBERG

|

Buslinie wird gefördert

Mit 8000 Euro subventioniert die Stadt Schrozberg eine Buslinie zum Kindergarten in Leuzendorf. Damit haben Knirpse aus Sigisweiler, Hachtel, Krailshausen und Untereichenrot wieder eine Fahrgelegenheit, nachdem einige Verbindungen im Schulbusverkehr aus wirtschaftlichen Gründen gestrichen werden mussten. Die SPD-Fraktion lehnte den Zuschuss ab, weil hier ein Präzedenzfall geschaffen werde.

Mehr Platz für Bauherren

Es gibt wieder neue Bauplätze in Schrozberg: Im Baugebiet "Brühl" sollen elf weitere Grundstücke für den Traum vom Eigenheim erschlossen werden.

Rote Zahlen im Freibad

Das Freibad in Schrozberg ist für die Stadt ein Verlustgeschäft: Das jährliche Defizit beträgt 64 000 Euro. Stadtrat Walter Markert regte an, eine Grundsatzdebatte über das Freibad zu führen. Für Bürgermeister Izsak "stellt sich da schnell die Schicksalsfrage bei größeren Investitionen".

Ein "Traumgrundstück"

Für das frühere Molkerei-Areal mitten in der Stadt gibt es "momentan keine sinnvolle Nutzung", so Bürgermeister Klemens Izsak. Das "Traumgrundstück" sollte jedenfalls nicht vorschnell bebaut werden.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Floristin verlagert Blumenverkauf in ehemalige Tankstelle

Verkehr: Die kommende Sperrung der Bundesstraße 290 in Wallhausen löst zum Teil große Besorgnis aus. Dabei ist sogar von einer Bedrohung der Existenz die Rede. weiter lesen