Schon gehört?

|

Gemeinderat Rainer Kircher gab sich in der jüngsten Gemeinderatssitzung in Untermünkheim besorgt: Auf der Straße zwischen Obermünkheim und Sülz fuhr ein Autofahrer in ein tiefes Schlagloch. Die Folge: Achse verbogen, zwei Reifen seien kaputt. Der Schaden: 800 Euro. Gemeinderat Christoph Roth schilderte die Tücke des Objekts: "Wenn da das Wasser drin steht, dann sieht niemand, wie tief das ist." Bürgermeister Christoph Maschke wies darauf hin, dass diese Straße auch über Haller Markung verlaufe. Das bestätigte Bauhofleiter Horst Leu. Er kenne das Schlagloch, es liege auf Haller Gebiet. "Wir haben auch ein paar Löcher drin, aber unsere sind nicht so tief", fügte Leu hinzu und erntete Gelächter im Sitzungssaal. Doch Hall habe schon zugesichert, etwas gegen das böse Schlagloch zu tun.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Eine Epoche mitgeprägt

Hannelore Dümmler arbeitet seit 45 Jahren für die Hakro GmbH. Die Prokuristin hat die Entwicklung vom Textilgeschäft zum Ausrüster von Corporate Fashion mitgetragen. weiter lesen