Schon gehört?

|

Parkende Autos auf dem Mainhardter Sportplatz: Das geht gar nicht, findet Gemeinderat Tilman Schoch. Er hatte die Übeltäter, die bei einer Veranstaltung den Naturrasen mit einem Stellplatz verwechselt hatten, zum Beweis auch fotografiert. "Da ist eine Grenze überschritten", meinte Schoch. Die Bilder wurden auch in der jüngsten Sitzung des Gemeinderates gezeigt. Zum Glück hatte zum Zeitpunkt des Vergehens Frost geherrscht, sodass der Rasen kaum in Mitleidenschaft gezogen worden ist. Bürgermeister Damian Komor will dergleichen künftig verhindern. Ob mit einer Schranke oder wie sonst, darüber macht sich die Verwaltung noch Gedanken.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Dauerbaustelle Kirche

Kirchen: Reformation ist immer. Deshalb sollen die Luther'schen These fortgeschrieben werden, und zwar an einem Bauzaun vor der Johanneskirche. weiter lesen