Schöne Melodien am Stausee

Bei der dritten Auflage des Festes "Melodien am Stausee", das die Musikkapelle Stimpfach gestern veranstaltete, passte endlich das Wetter.

|

Bei hochsommerlichen Temperaturen sprang mancher Gast nach dem Konzert in den See. Für die rund 20 Helfer, die für die Bewirtung sorgten, und für die Musiker aus Jugendkapelle und Musikkapelle, die für die Melodien zuständig waren, hätten es ein paar Grad weniger auf dem Thermometer auch getan. Sie kamen bei ihrem Einsatz, Menschen aus Stimpfach und Umgebung ein schönes Fest am Stausee zu bieten, ganz schön ins Schwitzen. Doch sie klagten nicht. "Wir hatten zweimal Pech, jetzt haben wir zum ersten Mal ein richtig schönes Sommerfest am See", sagte Hubert Erhardt, Vize- Vorsitzender des 300 Mitglieder zählenden Gesang- und Musikvereins Stimpfach. Für Oldtimerfreunde gab es am Reiglersbachseeufer neben Gaumen- und Ohrenschmaus noch manches Schmuckstück vergangener Tage zu bestaunen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Schwäbisch Hall: Kahlschlag in Spielhallen-Branche

Der gesetzlich eingeführte Mindestabstand von 500 Metern für Spielcasinos hat auch Folgen in Hall. weiter lesen